TomTom: WEBFLEET spart dem Unternehmen Automaten Martin Zeit und Geld


20 bis 30 Minuten statt wie früher zwei bis drei Stunden am Tag: Seitdem die Automaten Martin GmbH & Co. KG für ihre Logistik WEBFLEET von TomTom Telematics einsetzt, hat sich der zeitliche Aufwand für die Auftragsannahme verringert. Das Versprechen, Defekte innerhalb von drei Stunden zu beheben, kann der Dienstleister, der sich um die Aufstellung, Befüllung und Wartung von Getränke- und Snackautomaten kümmert, jetzt noch einfacher einhalten.

Noch vor einem Jahr war dies mit einem hohen administrativen Aufwand verbunden. Aufträge der Kunden wurden telefonisch an die Zentrale in Scheuerfeld im Westerwald übermittelt und handschriftlich aufgenommen. Dabei kam es immer wieder zu Missverständnissen und Fehlinformationen. Oft waren die Mitarbeiter in der Zentrale damit beschäftigt, die telefonischen Rückfragen der Techniker und Fahrer zu beantworten. Für einen Dienstleister, der bei Störungen schnell vor Ort sein muss, ein nicht zufriedenstellender Zustand.

TomTom WEBFLEET_Tachograph_Manager_600WEBFLEET ortet Fahrzeuge in Echtzeit und schickt die Auftragsdaten elektronisch auf die Navigationsgeräte der Fahrer. Somit gehören zeitfressenden Abstimmungsprozesse der Vergangenheit an. In jedem der drei Servicefahrzeuge, die für die Automatenwartung und Reparaturen im Einsatz sind, ist ein Navigationsgerät fest verbaut; über die Online-Anwendung WEBFLEET sehen die Disponenten in der Zentrale, wo sich die Fahrzeuge jeweils befinden. Geht eine Kundenanfrage ein, wird diese dem Servicetechniker, der sich in Kundennähe befindet und gerade frei ist, als Auftrag direkt aufs Navigationsgerät gesendet.


Schon wenige Monate nach Einführung von WEBFLEET zeigte sich, dass sich mit der elektronischen Auftragsannahme Zeit einsparen lässt. Deshalb entschied sich Geschäftsführer Timo Martin, die Lösung auch in der Lieferflotte zu nutzen: Seit letztem Sommer ist jeder der zwölf Kleintransporter, die den Nachschub für die Automaten ausliefern, mit dem Fahrzeugortungsgerät TomTom LINK 510 sowie mit einem TomTom ecoPLUS-Modul ausgestattet. Eine Kombination, die neben der Fahrzeugortung auch die Aufzeichnung der Fahrstrecken und aktives Feedback während der Fahrt zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und Verbesserung des Fahrstils ermöglicht. Durch die Berücksichtigung von Überschneidungen zwischen den Routen der einzelnen Mitarbeiter lassen sich zudem die bestehenden Fahrtenpläne optimieren. „Auch das verkürzt die Lieferzeiten – und hilft darüber hinaus, Kraftstoff zu sparen“, freut sich Firmenchef Martin. Weiteres Potential soll ein Belohnungsprogramm heben: Verbraucht ein Mitarbeiter deutlich weniger Sprit als üblich – etwa wegen seiner schonenden Fahrweise – schenkt ihm der Arbeitgeber einen Tankgutschein für seinen Privat-PKW. „Der Einsatz von WEBFLEET zahlt sich voll aus, für unsere Kunden und für unser Unternehmen.“ Und damit auch für die Mitarbeiter.

TomTom Telematics

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar