Telit und Redbend starten einen neuen Softwaremanagement-Service


Die Lösung bietet umfangreiche Funktionen für das Management und die Aktualisierung von Modul-Firmware und Anwendungen sowie für externe Einsatzfelder.

London, 11. März 2015 – Telit Wireless Solutions, globaler Marktführer im Bereich des Internet of Things (IoT) Enablement, bietet ab sofort in Kooperation mit Redbend eine End-to-End Software-Lösung für Kunden an, die Module und Dienstleistungen von Telit nutzen.

Telits Softwaremanagement-Service nutzt die marktführenden, standardbasierten Werkzeuge von Redbend für Mobilgeräte. Damit können Unternehmen M2M-Anwendungen für das expandierende Internet der Dinge schnell für sich einsetzen. Es handelt sich um einen gehosteten Service, der auf Kundenseite keine Integration in die IT-Umgebung erfordert. Das Angebot unterstützt sowohl Einsatzfelder mit neuen als auch mit älteren Modulen.


In Kombination mit Telits umfassender Produkt- und Servicelösung „One Stop. One Shop.“ können sich Gerätehersteller mit diesem Angebot nicht nur mit ihren eigenen Angeboten von der Konkurrenz abheben und neue Einnahmequellen erschließen. Zudem sind völlig neue Vorgehensweisen bei der Fehlerbehebung, Steuerung, Überwachung und Verwaltung der über Mobilfunk verbundenen Ressourcen möglich.

„Schon heute sind mehr als 75 Millionen unserer Module weltweit in den unterschiedlichsten Anwendungen im Einsatz. Wir wissen daher, dass das richtige Management von M2M- und IoT-Anwendungen ein zentraler Erfolgsfaktor für ihre kontinuierliche Weiterentwicklung ist“, sagt Omer Pesach, Chief Technology Officer von m2mAIR, dem Geschäftsbereich Services von Telit. „Dank der Partnerschaft mit Redbend können wir nun den zuverlässigsten und skalierbarsten kommerziell verfügbaren Dienst anbieten. Das stärkt unsere Strategie, alle wichtigen Produkte und Dienstleistungen für die Umsetzung des Internet der Dinge aus einer Hand anzubieten. Zudem vereinfachen wir damit die Entwicklungs-, Bereitstellungs- und Verwaltungsprozesse für M2M-Anwendungen erheblich.“

„Die Märkte für IoT und M2M wachsen exponentiell und gewinnen in ganz unterschiedlichen Branchen an Bedeutung, etwa bei computererweiterten Accessoires (Wearables), im Gesundheitswesen, bei Endverbrauchergeräten und im Automotive-Sektor“, sagt Oren Betzaleli, EVP, Product, Strategy and Marketing bei Redbend. „Unsere kontinuierliche Partnerschaft mit Telit unterstreicht die Notwendigkeit, die wachsenden Softwarebestände zu verwalten. Sie eröffnet aber auch Herstellern neue Chancen, ihre Geräte als Plattform für regelmäßige Einkünfte zu nutzen.“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen