Autonome LKWs bieten Marktpotenzial für Hersteller, Zulieferer sowie neue Markteilnehmer

•         Roland Berger-Studie zeigt: Autonome LKWs erhöhen die Verkehrssicherheit und senken die Gesamtkosten für den Betrieb •         Rechtliche und insbesondere Haftungsfragen sind noch ungeklärt •         Erhebliche Veränderungen in der Wertschöpfungskette erwartet •         LKW-Hersteller (OEMs) und Zulieferer müssen sich rechtzeitig positionieren •         Neue Akteure wie Softwarezulieferer werden eine wichtige Rolle auf diesem Markt spielen München, März 2015: Das autonome Fahren im LKW-Bereich wird künftig dazu beitragen, Straßenunfälle zu reduzieren und Gesamtbetriebskosten zu senken. Aus diesem Grund… weiterlesen…

M2M: Standards und Sicherheit für mehr Akzeptanz

Studie der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Auftrag der M2M Alliance zur Marktakzeptanz von M2M-Lösungen aus Endkundensicht. Aachen, 20. März 2015 Wie bekannt ist die M2M-Technologie beim Endkunden? Wie groß ist die Bereitschaft von Privatkunden, M2M-Lösungen zu verwenden? Diese und andere Fragen soll eine Studie von Professor Jens Böcker von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Auftrag der M2M Alliance e.V. beantworten. Im Wintersemester 2014/15 wurden 282 Personen zur ihrer Einstellung gegenüber ausgewählten M2M-Lösungen befragt. Die Befragung wurde online… weiterlesen…

Bain-Studie: Big Data in der Automobilindustrie

Automobilhersteller erhalten durch Big Data die Chance, sowohl ihre Kunden als auch deren Fahrzeugnutzung besser zu verstehen. Das Resultat sind individualisierte Angebote und eine optimierte Produktentwicklung. Dies zeigt die aktuelle Studie „Big Data revolutioniert die Automobilindustrie“ der internationalen Managementberatung Bain & Company. Vernetzte Autos und die intelligente Verknüpfung von Daten aus den Fahrzeugen, dem Internet sowie von Werkstätten und Händlern eröffnen den Herstellern zahlreiche neue Services und Geschäftsmöglichkeiten. Die ersten Big-Data-Anwendungen werden vor allem  in… weiterlesen…

Connected Car Industry 2014 Report: Vernetzte Autos auf dem Vormarsch

Telefónica hat seinen Connected Car Industry 2014 Report vorgestellt. Die neue Ausgabe der Studie über die Automobilindustrie belegt das große Interesse von Endkunden an der Internet-Nutzung im Auto. So sagten beispielsweise 71 Prozent der befragten Fahrer, dass sie Connected-Car-Services bereits verwenden oder daran interessiert sind. Besonders die erhöhte Sicherheit, Frühwarnsysteme, bessere Navigation und intelligente Versicherungen werden als Vorteile benannt. 2014 wird das Jahr des vernetzten Autos, das zeigte schon der Mobile World Congress im Februar.Wenig später wurde auch bekannt, dass Tesla… weiterlesen…

dena-Studie: Smart Meter können Stromnetze entlasten und Verteilnetzausbau reduzieren

Intelligente Zähler und Messsysteme, sogenannte Smart Meter, können das Stromnetz in Deutschland entlasten und den Ausbau auf der Verteilnetzebene bis 2030 deutlich reduzieren. Dafür sind erhebliche Investitionen nötig, insbesondere auf Seiten der Netzbetreiber. Die Kosten für die Ausstattung von einer Million Messpunkten liegen zwischen 467 bis 837 Millionen Euro. Dies geht aus einer Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) hervor, die die Kosten, den Nutzen und den regulatorischen Rahmen für die Einführung von Smart Metern aus… weiterlesen…

Cisco Visual Networking Index 2014: Datenverkehr wächst bis 2018 auf das Dreifache

Gemäß der aktuellen Studie Cisco Visual Networking Index Global Forecast and Service Adoption for 2013 to 2018 steigt der weltweite IP-Datenverkehr in den nächsten vier Jahren um das Dreifache und erreicht 1,6 Zettabyte. Dies liegt vor allem an der zunehmenden Zahl von Internet-Nutzern und -Geräten, höheren Breitbandgeschwindigkeiten und stärkerer Videonutzung. In Deutschland wächst der IP-Verkehr von 1 auf 3 Exabyte pro Monat. 81 Prozent davon machen Videodateien aus. Die Zusammensetzung des IP-Traffics wird sich in den… weiterlesen…

Roland-Berger-Studie: Industrie 4.0 – Digitale Welt eröffnet neue Möglichkeiten

Die Industrie spielt eine zentrale Rolle in der europäischen Wirtschaft: Sie trägt 15 Prozent zur Wertschöpfung bei, macht 80 Prozent der Innovationen und 75 Prozent der Exporte aus. Rechnet man noch die industrienahen Dienstleistungen dazu, kann sie als sozialwirtschaftlicher Motor Europas bezeichnet werden. Allerdings ist das produzierende Gewerbe zunehmend unter Druck geraten: Die sinkende Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie aufgrund neuer Marktteilnehmer – vor allem aus Asien – hat in den vergangenen 10 Jahren zu einem… weiterlesen…

Kommentar: M2M und Industrie 4.0 – industrielle Revolution für Deutschland

Juergen Gruetzner_ VATM

Von Jürgen Grützner, Managing Director, VATM Etwa um 1870 verwendeten Großschlachtereien in Chicago und Cincinnati erste Formen moderner Fließbandproduktion. Nun steht die vierte Stufe der industriellen Revolution – die Fusion von Internettechnologie und industrieller Produktion – an. Breitband, M2M-Konnektivität und die Cloud werden alle Industrien und unsere Gesellschaft nachhaltig transformieren. E-Health und E-Call sind erste Nutzungsbeispiele. Eine Energiewende ist ohne M2M undenkbar. Produkte werden ihre Herstellung, Distribution und Abrechnung selbst steuern. Industrie 4.0, M2M und… weiterlesen…

Cebit: Unify veröffentlicht erste Studie des globalen „New Way to Work“-Index

Unify Studie

Unify, ehemals Siemens Enterprise Communications, hat die erste Studie seines „New Way to Work“-Index-Projektes veröffentlicht. Dean Douglas, der neue CEO von Unify, stellte den Index während seiner Keynote im Rahmen der Global Conferences auf der Cebit 2014 vor. An der ersten Umfrage nahmen von Januar bis Februar 2014 weltweit mehr als 300 Führungskräfte in 25 Ländern teil. Sie wurden zu den Verhaltensweisen und der Zusammensetzung erfolgreicher Teams befragt. Eines der Ergebnisse: Ganze 94 Prozent der… weiterlesen…

GSMA prognostiziert 250 Millionen M2M-Verbindungen im Jahr 2014

Weltweit wird die Anzahl der M2M-Verbindungen in diesem Jahr die Viertel-Milliarden-Marke erreichen, so eine neue Studie der GSMA, die unterstreicht, dass sich M2M zu einem wichtigen Wachstumssegment für Mobilfunkbetreiber entwickelt hat. Der neue Report von GSMA Intelligence mit dem Titel „From concept to delivery: the M2M market today“ verfolgt die Entwicklung des M2M-Marktes seit 2010 und bestätigt, dass das Konzept des vernetzten Lebens („Connected Living“) an Reife gewonnen hat und Betreiber anfangen, M2M-Lösungen in großem Maßstab über verschiedene… weiterlesen…