Zusammenarbeit von u-blox und Telenor Connexion bei „network-friendly“-M2M-Modems

Die Schweizer Anbieter von Halbleitern und Modulen u-blox kooperiert mit der auf M2M spezialisierten Telenor Connexion, um die effiziente und optimierte Nutzung von M2M-/IoT-Geräten und -Anwendungen in mobilen Netzwerken sicherzustellen. Damit sollen ein weiteres schnelles Wachstum und eine beschleunigte Verbreitung von vernetzten Lösungen erreicht werden. In gängigen M2M-/IoT-Anwendungen, wie Smart Metering und Remote-Sicherheitssystemen, versucht ein Mobilfunkmodem möglicherweise wiederholt, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Ist dies bei zahlreichen Einheiten gleichzeitig der Fall, beispielsweise wenn Stromzähler die abgelesenen Werte um… weiterlesen…

Telefónica baut M2M-Geschäft aus – ein Interview mit Kai Brasche

In Deutschland kommt das M2M-Geschäft immer mehr in Fahrt. Kai Brasche, Vice President Digital M2M bei Telefónica berichtet über Geschäftsmodelle, Wertschöpfungsketten und die neuesten Entwicklungen bei M2M. Wo steht Telefónica derzeit im deutschen M2M-Business? Kai Brasche: Unsere Start-up-Phase, in der wir den Markt intensiv analysiert haben, liegt hinter uns. Unsere Organisation haben wir jetzt auf den Markt ausgerichtet, entwickeln Partnerschaften mit Unternehmen, mit denen wir echte Mehrwerte anbieten können. Wir möchten weniger von M2M als… weiterlesen…

Telefónica: SIM-Karten für 16.000 Stromzähler

Geräte, die intelligent miteinander kommunizieren, machen das Leben und Arbeiten effizienter und einfacher. M2M hält in fast allen Industrien Einzug, so auch in der Energiebranche. Aufgrund einer EU-Vorgabe müssen bis 2020 etwa 80 Prozent der Stromzähler digitalisiert werden. Die Energieunternehmen müssen ihre Geschäftsprozesse also dieser Vorgabe anpassen und ihre bisher stummen Stromnetze in intelligent miteinander kommunizierende verwandeln. Telefónica hat jetzt einen Vertrag mit Trianel, einer der zwei großen Stadtwerke-Kooperationen in Deutschland, abgeschlossen und stattet in… weiterlesen…

Telefónica-Studie: 800 Millionen Smart Meter bis 2020

Telefonica-Smart-Meter-Networ

Bis 2020 sollen weltweit 800 Millionen Smart Meter im Einsatz sein. Das zeigt eine neue Studie von Navigant Research im Auftrag von Telefónica Digital. Dabei wurde untersucht, wie der Einsatz der intelligenten Energiezähler sich in den kommenden Jahren entwickelt. Schon in acht Jahren werde es in Europa fast nur noch Smart Meter geben. Ihr Anteil soll dann bei 86 Prozent liegen. Auch Telefónica engagiert sich in diesem Bereich: Im September unterzeichnete das Unternehmen in Großbritannien einen Vertrag mit der Regierung für… weiterlesen…

Telekom Austria und Wüster realisieren erste umfassende Einführung von Smart Metering in Österreich

Telekom Austria_Wüster

In einem gemeinsamen Projekt stellen die Telekom Austria Group M2M und das E-Werk Wüster die Stromverbrauchsmessung der Stadt Ybbs an der Donau auf Smart Meter um. Dieses Projekt ist der erste Roll-out Österreichs, der den gesamten Versorgungsbereich mit insgesamt rund 3.700 Kundenanlagen umfasst. „Wir freuen uns, den ersten wirklich umfassenden Roll-Out Österreichs in Ybbs an der Donau zu verwirklichen. Unser Projektmanagement beinhaltet alle relevanten Arbeitsschritte für die Einführung von Smart Metering, von der Bereitstellung der… weiterlesen…

M2M-Basics: Erste Schritte im M2M-Geschäft

COCUS_AG

Von Clemens Schuchert, Leiter Kompetenz-Centers M2M, COCUS AG  Die Vorteile der automatischen Vernetzung von Maschinen überzeugen immer mehr Entscheider, dass sich Investitionen in M2M lohnen. Die große Frage ist allerdings, wie sich ein Unternehmen dem Thema nähern sollte und was es bei den ersten Schritten zu beachten gibt. Clemens Schuchert ist Leiter des Kompetenz-Centers M2M bei der COCUS AG und betreut seit vielen Jahren Unternehmen verschiedener Branchen bei der Entwicklung unternehmensspezifischer M2M-Strategien sowie bei der anschließenden… weiterlesen…

Deutsche Telekom kooperiert mit ista

Zentrale Bonn Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom und der weltweit führende Energiedienstleister ista International kooperieren künftig bei der funkbasierten Erfassung von Wasser, Wärme, Gas und Strom. Danach laufen die von ista auf Basis moderner Funktechnologie erfassten Werte von Wasser-, Wärme- und Stromzählern lokal in einer ista-Kommunikationseinheit zusammen, um von dort aus gebündelt über das hoch verfügbare Mobilfunknetz der Telekom an die ista-Server übertragen zu werden. Das Auslesen vor Ort entfällt damit, kein Mieter muss am Ablesetag mehr zu Hause… weiterlesen…

M2M: Moderne Kommunikationstechnologie verhindert HIV-Infektionen

CS Sequoia_Klinik, Telit

Kliniken, denen es an ausreichender Labortechnik mangelt: In weiten Teilen Afrikas ist das leider immer noch die Regel. Für die rechtzeitige Diagnose von Krankheiten ist dieser Zustand katastrophal. Ein innovatives Projekt zur HIV-Früherkennung zeigt einen Ausweg aus dieser Problematik. Moderne Kommunikationstechnologien helfen, HIV-Testergebnisse bei Schwangeren drahtlos und schnell an rund 400 Kliniken in Mosambik zu übermitteln. Ungefähr jeder sechste Einwohner Mosambiks im Alter zwischen 15 und 49 ist HIV-positiv, das entspricht rund 1,5 Millionen Menschen.… weiterlesen…

Steria Mummert: Smart Energy noch in den Startblöcken

Steria Mummert Consulting

Eine bundesweit verbindliche Einführung intelligenter Stromzähler (Smart Meter) zeichnet sich in Deutschland nicht ab. Das zeigt eine Studie  im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Ein Stufenplan bis 2029 mit dem Fokus auf „Intelligente Messsysteme“ ist wahrscheinlicher. Doch auch ohne flächendeckende Smart-Meter-Verbreitung lassen sich Stromverbrauch und -erzeugung über neue Preismodelle und Anreizprodukte steuern. Viele Anbieter stecken allerdings bei der Entwicklung und Vermarktung derartiger Smart-Energy-Produkte noch am Anfang. Das ergibt eine aktuelle Markteinschätzung von… weiterlesen…

Smart M2M: Telefónica bringt neue M2M-Plattform nach Deutschland

Telefonica-Germany-Zentrale-Muenchen

Telefónica hat seine neue M2M-Plattform auch in Deutschland auf den Markt gebracht. Smart M2M ist eine intuitive webbasierte Gesamtlösung für die automatische Kommunikation von Maschine zu Maschine (M2M). Sie richtet sich an alle Geschäftskunden, die ihre unterschiedlichen vernetzten Geräte kosteneffizient und zentral verwalten, visualisieren und überwachen möchten. Die SIM-Karten von Telefónica in den Geräten garantieren eine weltweite Versorgung durch alle Telefónica-Netze und die Roaming-Partner des Konzerns. Erste Testkunden aus Deutschland können die neue Plattform bereits erproben. Ob in Fahrzeugen,… weiterlesen…