Telit-Technologie bei der Beobachtung und Versorgung von Koalas

Telit Wireless Solutions steuert zu einem innovativen Überwachungssystem für Koala-Bären das technologische Herzstück bei. Koalas sind nicht nur beliebte Fotomotive von Touristen, sondern stehen auch auf der Liste bedrohter Tierarten. Der australische M2M-Spezialist LX Design House hat deshalb zusammen mit einem lokalen Tierschutzprogramm “das ultimative Koala-Halsband” entwickelt, in dem einiges an Telit-Technologie steckt. Das Halsband ermöglicht in erster Linie die ansonsten äußerst schwierige Ortung der Koalas: die Beuteltiere halten sich am liebsten in den dichten Kronen… weiterlesen…

Logistik am Bau mit TomTom WEBFLEET

Die Schweizer Kästli Transport AG setzt auf die Flottenmanagementplattform WEBFLEET von TomTom Telematics, um die Auslastung ihrer Fahrzeuge zu steigern, zuverlässige Lieferzeiten anzugeben und Lenk- und Ruhezeiten einfacher zu verwalten. Kästli transportiert Baustoffe von und zu Baustellen, Baustoffwerken, Recyclinghöfen und Deponien ein Geschäft, bei dem es zunehmend auf kurzfristige Reaktion und pünktliche Auftragserfüllung ankommt. „Ohne WEBFLEET könnten wir unsere Fahrzeuge heute nicht mehr ideal disponieren“, erklärt Pascal Remund, Geschäftsführer von Kästli Transport. „Unsere Disponenten und… weiterlesen…

Gemalto präsentiert M2M-Lösung für die mobile Gesundheitsversorgung der Zukunft

Gemalto ermöglicht mit seiner Cinterion-M2M-Technologie eine drahtlose mobile Kommunikation für intelligente Medikamentenspender. Das entsprechende Gerät wurde von MedMinder entwickelt und von Gemalto mit einem kabellosen Anschluss ausgestattet. Das hoch entwickelte mHealth-Gerät kontrolliert die Einnahme von Medikamenten, sendet bei Bedarf Alarmmeldungen und bestellt gegebenenfalls Folgerezepte. Der innovative Spender lässt sich einfach anwenden und verbessert die Einhaltung der Medikamenteneinnahme. Er soll die Unabhängigkeit der Patienten steigern und Pflegekräften sowie Betreuern die Arbeit erleichtern. Die Tablettenspender von MedMinder… weiterlesen…

M2M-Technologie von Telit hilft Meeresschildkröten

Telit Wireless Solutions, Anbieter von hochwertigen Machine-to-Machine (M2M)-Lösungen, -Produkten und -Dienstleistungen, gab bekannt, dass im Rahmen von Turtle Sense HE910-Module von Telit zur Übertragung von Sensordaten eingesetzt werden. Ziel von Turtle Sense ist die genaue Vorhersage, wann Meeresschildkröten schlüpfen und aus ihren Nestern kriechen. Dies soll bedrohte Meeresschildkröten schützen und die kriselnde Tourismusbranche vor Ort unterstützen. Die Turtle Sense-Technologie wurde von Nerds-Without-Borders entwickelt. Da die Wirtschaft in Küstenregionen besonders vom Tourismus an frei zugänglichen Stränden abhängt,… weiterlesen…

TomTom: WEBFLEET spart dem Unternehmen Automaten Martin Zeit und Geld

TomTom WEBFLEET_Tachograph_Manager

20 bis 30 Minuten statt wie früher zwei bis drei Stunden am Tag: Seitdem die Automaten Martin GmbH & Co. KG für ihre Logistik WEBFLEET von TomTom Telematics einsetzt, hat sich der zeitliche Aufwand für die Auftragsannahme verringert. Das Versprechen, Defekte innerhalb von drei Stunden zu beheben, kann der Dienstleister, der sich um die Aufstellung, Befüllung und Wartung von Getränke- und Snackautomaten kümmert, jetzt noch einfacher einhalten. Noch vor einem Jahr war dies mit einem… weiterlesen…

M2M-Ökosystem auf einem Modul erleichtert die Installation

Von Joachim Dressler, VP – EMEA Sales, OEM Solutions, Sierra Wireless Typischerweise erstellen OEMs und Entwickler ein M2M-Gesamtsystem aus Einzelkomponenten selbst. Der Trend geht jedoch in Richtung Vorintegration, wobei verschiedene Hardware-Komponenten mit integrierten Softwareentwicklungs- und -verwaltungstools in einem Modul kombiniert werden. Dadurch bietet sich eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Ansätzen. Mit einem M2M-Ökosystem auf einem einzigen Modul können OEMs die Größe und den Energieaufwand für ihre Lösungen reduzieren, die Sicherheit erhöhen und die Material- und… weiterlesen…

M2M ebnet den Weg für IoT und Industrie 4.0

Von Emil Berthelsen, Principal Consultant, Machina Research  Außerhalb Deutschlands verfolgt die Industrie mit Interesse die Hightech-Initiative der deutschen Regierung zur „Etablierung globaler Netzwerke, die (ihre) Maschinen, Lager-Systeme und Betriebsmittel in einer Art Cyber-Physical Systems (CPS) integrieren“1. Die Initiative „Industrie 4.0“ hat die Zusammenführung von „Dingen und Systemen“ wie Produktionsmaschinen, Anlagen, Transportsystemen und Unternehmens-IT zum Ziel. Integrierte Sensoren, Mikroprozessoren und Sender in den Anlagen und Produkten „kommunizieren“ miteinander, tauschen Befehle aus und sorgen dafür, dass der… weiterlesen…

Systemsoft: Kontrollraum für das Internet der Dinge

Autowaschanlagen, Solarmodule, Lieferdienste, Parkplätze und sogar Koffer begegnen sich heute im Internet der Dinge. Die steigende Zahl vernetzter Geräte konfrontiert Lösungsanbieter mit der Frage, wie sie die Verbindungen verwalten können. Systemsoft, ein auf mobile Bezahlterminals spezialisiertes Unternehmen aus Ravensburg, setzt deshalb auf das M2M-Service-Portal der Telekom. Die Pizza ist da, aber das Bargeld reicht nicht? Gut, dass viele Lieferdienste mittlerweile auf mobile EC- und Kreditkartenterminals setzen. Die Geräte wickeln den Bezahlvorgang in der Regel über… weiterlesen…

Phoenix Contact: Hochleistungssteuerung für maximale Leistung

Phoenix Contact Axiocontrol

Die neue Steuerung Axiocontrol AXC 3050 von Phoenix Contact bietet sich aufgrund ihrer schnellen Bearbeitungsgeschwindigkeit für anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben an. Funktionen wie schnelle Zähler und Event-Tasks sind direkt in die Steuerung integriert. Sie ermöglichen kurze Reaktionszeiten, ohne dass spezielle I/O-Module verwendet werden müssen. Das robuste und EMV-feste Gehäuse erschließt neue Einsatzmöglichkeiten in rauer Industrieumgebung. Um lokale Stationen aufzubauen, lassen sich die Module des I/O-Systems Axioline F anforderungsgerecht an die modulare Steuerung anreihen. Über die drei Ethernet-Schnittstellen kann… weiterlesen…

Atlantik und Antenova wachsen im M2M Markt

Antenova M2M, vertreten durch die Atlantik Elektronik GmbH und Spezialhersteller von sogenannten „embedded“ oberflächenmontierbaren Antennen sowie Funk-Antennen-Modulen, konnte 2013 aufgrund steigender Auftragszahlen weltweit und insbesondere in Deutschland ein profitables Wachstum verzeichnen. Der M2M-Markt erfordert die hohe Leistungsfähigkeit der von Antenova angebotenen Produkte, die seit 2013 im ISO9001 2008 zertifiziertem Kompetenzzentrum in Taiwan garantiert wird. Die Antennen für verschiedenste Frequenzbänder und Technologien wie beispielsweise Mobilfunk, Bluetooth und Wi-Fi sind klein, hocheffizient und kosteneffektiv. Damit eignen sie… weiterlesen…