Fieldeye und Microtronics bieten ein Kamera-basiertes Informationssystem

Das Fieldeye-Informationssystem des gleichnamigen Wiener Unternehmens ermöglicht dem Anwender, einen stetigen Blick auf sein Feld zu werfen. Fieldeye entwickelt seit einigen Jahren ein Informationssystem für die Landwirtschaft, das täglich Fotografien von Anbauflächen ohne Personaleinsatz auf die Internetplattform hochlädt und somit eine Analyse und Dokumentation der verwendeten Saaten und Hilfsmittel ermöglicht. Wachstum und Ertrag von Nutzpflanzen analysieren und dokumentieren Das Informationssystem sendet täglich hochauflösende Fotografien von Feldern an die benutzerfreundliche Fieldeye-Internet-Plattform. So behalten Landwirte Ihre Pflanzen… weiterlesen…

Telit kooperiert mit Telefónica und erweitert Angebot von m2mAIR Mobil

Telit Wireless Solutions gibt die Aufnahme in Telefónicas M2M-Channel-Partnerprogramm bekannt. Damit umfasst das Angebot von m2mAIR Mobile neben den Mehrwertdiensten für M2M-Kunden in ganz Europa und Lateinamerika nun auch lokale Konnektivitätsdienste von Telefónica. Telit m2mAIR Mobile erlaubt durch die Bereitstellung von Ressourcen und Tools Anbietern von M2M-Dienstleistungen Implementierungsprojekte unabhängig von Umfang und globalem Radius effizient durchzuführen und die Prozesse rund um Bereitstellung, Vernetzung und Modul-Management zu optimieren. Kern des Angebots ist ein Basispaket für Konnektivität und… weiterlesen…

Cisco Visual Networking Index 2014: Datenverkehr wächst bis 2018 auf das Dreifache

Gemäß der aktuellen Studie Cisco Visual Networking Index Global Forecast and Service Adoption for 2013 to 2018 steigt der weltweite IP-Datenverkehr in den nächsten vier Jahren um das Dreifache und erreicht 1,6 Zettabyte. Dies liegt vor allem an der zunehmenden Zahl von Internet-Nutzern und -Geräten, höheren Breitbandgeschwindigkeiten und stärkerer Videonutzung. In Deutschland wächst der IP-Verkehr von 1 auf 3 Exabyte pro Monat. 81 Prozent davon machen Videodateien aus. Die Zusammensetzung des IP-Traffics wird sich in den… weiterlesen…

Machine-to-Machine Communications – vom Hype zu Realität

Von Martin Gutberlet, Senior Partner and M2M Expert, Fujitsu Technology Solutions Machine-to-Machine Communications – M2M – ein Begriff, der seit langem für einen potentiellen Milliardenmarkt steht, der viele Phantasien beflügelt, aber leider bislang eher Hype als Realität ist. Marktforscher und Anbieter überschlagen sich mit beeindruckenden Vorhersagen. Ericsson erwartet zirka 50 Milliarden M2M-Module. Laut ABI Research gab es 2012 rund 1.3 Milliarden drahtlose M2M-Module. Bis 2020 erwarten die Marktforscher 12.5 Milliarden-Module. Die Analysten von Markets and… weiterlesen…

Telematics Munich: Telit präsentiert neue Automotive-M2M-Module

Telit_GE910-QUAD

Telit Wireless Solution erweitert sein Lösungsangebot für Automotive-Anwendungen um zwei neue Module: Das GE910-QUAD AUTO und das UE910-EU V2 AUTO sind Bestandteile der xE910-Produktfamilie und speziell für den Einsatz in Europa in Bereichen wie Telematik, Flottenmanagement oder Usage-Based-Insurance konzipiert. Die beiden neuen Produkte zeigt Telit auch an seinem Messestand A15/A16 auf der Telematics Munich 2013 vom 11. bis 12. November. Mit dem GE910-QUAD AUTO stellt Telit ein neues Quadband-GSM/GPRS-Modul (850/900/1.800/1.900 MHz) vor. Ausgestattet mit einem… weiterlesen…

5 Fragen an … Alexander Bufalino, Senior EVP Global Marketing, Telit Wireless Solutions

Alexander Bufalino_Telit

M2M-Magazin: Auf welchem Weg sehen Sie M2M? Alexander Bufalino: Der Trend zur Nutzung von M2M-Anwendungen wird sich in den nächsten Jahren noch deutlich verstärken. Wir stehen hier heute erst am Anfang, aber dem „Internet der Dinge“ wird die Zukunft gehören. So rechnen beispielsweise die Marktforscher von IDC damit, dass 2015 rund 15 Milliarden intelligente Geräte über das Internet vernetzt sind und ohne menschliches Zutun selbstständig Daten untereinander austauschen. M2M-Magazin: Welche Hürden gilt es allgemein auf… weiterlesen…