PTC kauft den Internet-of-Things-Anbieter ThingWorx

Mit der Akquisition möchte PTC seine Möglichkeiten erweitern, Fertigungsunternehmen in der Produktentwicklung und im Service in der digital vernetzten Wirtschaft zu unterstützen. PTC erwirbt ThingWorx, Anbieter einer Plattform für den Betrieb von Anwendungen für das Internet der Dinge für 112 Millionen US-Dollar, zusätzlich einer möglichen Earn-Out-Komponente von bis zu 18 Millionen US-Dollar. Als Teil von PTC will ThingWorx seine Kunden weiterhin dabei unterstützen, das Internet der Dinge effizient einzusetzen. Das gilt für ein breites Spektrum von… weiterlesen…

Internet der Dinge: Smarte Gadgets ab sofort im A1-Online-Shop erhältlich

Telekom Austria Group M2M Tractive

Die Telekom Austria Group M2M erweitert ihr Portfolio im A1-Online-Shop um Services für Connected Consumer Gadgets: Die Machine-to-Machine- (M2M) Technologie, die im Geschäftskundenbereich bereits breite Anwendung findet, erlaubt die Konnektivität von intelligenten Alltagsgegenständen mit Smartphone, Tablet und Computer. Derzeit sind die Nutzer von smarten Geräten mit komplexer Konfiguration und schlechter Bedienbarkeit konfrontiert. Das Angebot der Telekom Austria Group M2M macht die Nutzung von Connected Gadgets für alle Kunden einfacher und intuitiver. Die Geräte sind mit… weiterlesen…

5 Fragen an … Norbert Muhrer, Senior Vice President M2M, Gemalto

M2M-Magazin: Auf welchem Weg sehen Sie die M2M-Kommunikation? Norbert Muhrer: Heutzutage sind wir an der Schwelle zu einer revolutionären Periode der Innovation angekommen, in der Machine-to-Machine (M2M)-Technologie das Leben in unseren Städten verändern wird. Natürlich erwarten wir eine Veränderung zum Besseren: fahrerlose Elektroautos, schlüsselloses Öffnen von Haustüren und Photovoltaik-Module, die vor Ort Strom für eine stadtweites „Smart Grid“ erzeugen, sind Wunschträume von heute. Erstaunlich ist, dass diese Vision eines Tages Wirklichkeit werden könnte. Es ist… weiterlesen…

Telit und SIGFOX wollen das Internet der Dinge vorantreiben

Telit Wireless Solutions arbeitet ab sofort mit dem französischen Unternehmen SIGFOX zusammen. SIGFOX ist der erste Mobilfunknetzbetreiber, der auf Machine-to-Machine-Kommunikation und das Internet der Dinge spezialisiert ist. Ziel der Kooperation ist es, das Internet der Dinge stärker als bislang zu verbreiten. Die gemeinsame Lösung basiert auf einem vollständig neuen Netz, das SIGFOX weltweit ausrollt. Die patentierte Ultraschmalband (UNB, Ultra Narrow Band)-Technologie von SIGFOX ermöglicht es, in weltweit verfügbaren lizenzfreien Frequenzbändern mit weniger Antennen zu operieren. Eine… weiterlesen…

Offener Standard für das Smart Home der Zukunft

Cisco, ABB, Bosch und LG wollen gemeinsam eine Software-Plattform für Smart Homes bereitstellen und streben hierfür die Gründung eines Konsortiums an. Die Unternehmen haben dazu jetzt ein entsprechendes „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet. Das Vorhaben steht unter dem Vorbehalt kartellbehördlicher Genehmigungen. Im Rahmen der Vereinbarung wollen die beteiligten Unternehmen eine offene Architektur für den Datenaustausch entwickeln. Die Software-Plattform soll es ermöglichen, dass verschiedene Geräte und Dienste Informationen untereinander austauschen. Zusätzlich wird weitere Anwendungssoftware zur Verfügung gestellt.… weiterlesen…

5 Fragen an … Marc Sauter, Head of M2M Sales Central Europe, Vodafone

Vodafone_Marc Sauter

M2M-Magazin: Auf welchem Weg sehen Sie das Thema M2M-Kommunikation? Marc Sauter: Wir rechnen damit, dass M2M-Kommunikation in den kommenden Jahren in allen Industriezweigen an Bedeutung gewinnen wird. Unabhängig von Branche und Unternehmensgröße kann jede Firma von den Vorteilen und Möglichkeiten, die M2M-Lösungen bieten, profitieren. Doch die Vernetzung von Geräten und Maschinen ist nicht beschränkt auf Unternehmen, sondern findet langfristig Einzug in alle Lebensbereiche. Zukunftsthemen wie das Internet der Dinge, sowie Innovationen aus den Bereichen Smart… weiterlesen…