IBOR, eine intelligente Lösung auf dem Weg zu einer intelligenten Welt

Von Dr. Jens Kowalke, Director Business Consulting Telecoms, CGI Deutschland Rijkswaterstaat (RWS) ist für Schnellstraßen und das nationale Wasserwegnetz der Niederlande verantwortlich und sorgt für den Schutz des Landes vor Überflutungen, die ausreichende Versorgung mit sauberem Wasser und einen reibungslosen Verkehrsfluss auf 6.000 km Straßen und Wasserwegen. RWS arbeitet auf Anweisung des Ministeriums für Infrastruktur und Umweltschutz. Die Herausforderung Rund 36 % des Verbrauchs an elektrischer Energie bei RWS wird durch Straßenbeleuchtung und Verkehrssignalisierung verursacht. Mit diesem… weiterlesen…

alphaEOS: Erstes Aktivhaus der Welt mit selbstlernendem Smart Home-System

Im Rahmen des Forschungsprojekts Aktivhaus B10 ist in Stuttgart nun der Prototyp für das Haus der Zukunft realisiert worden. Das vom Architekten Werner Sobek geplante Gebäude produziert über eine Photovoltaikanlage zwei Mal so viel Strom aus nachhaltigen Quellen wie es selbst benötigt. Es dient neben der „Bewohnung“ im architektonischen Sinne gleichzeitig als dezentraler Energieerzeuger und „Provider“ für emissionsfreie Elektromobilität. Als intelligenter Baustein im Energiesystem der Zukunft ist das Haus im Quartier vernetzt und versorgt das… weiterlesen…

Vodafone-„M2M Adoption Barometer 2014“: Einsatz von M2M-Technologie wächst rasant

Vodafone, m2m

Der Einsatz von Machine-to-Machine-Kommunikation in der Industrie nimmt rasant zu. Das zeigt die diesjährige Vodafone-Befragung „M2M Adoption Barometer 2014“. Demnach nutzen aktuell bereits 22 Prozent der befragten Unternehmen M2M-Kommunikation, bei der Geräte, Fahrzeuge und Maschinen automatisch Daten über das Internet austauschen. Dies entspricht einer Steigerung um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und dieser Trend wird sich fortsetzen. So planen mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der Befragten den Einsatz von M2M-Lösungen im Jahre… weiterlesen…

Reply: Letter of Intent zur Übernahme von 20% des Kapitals von Sensoria unterzeichnet

Reply baut seine Präsenz in Nordamerika aus und unterzeichnet einen Letter of Intent, der eine Exklusivitäts- und eine Vertraulichkeitsklausel enthält, zur Übernahme von 20% des Kapitals von Sensoria Inc. Die Investition, die einen Wert von fünf Millionen US-Dollar hat, reiht sich ein in eine Strategie, mit der Reply seine Aktivitäten im Bereich Internet der Dinge intensivieren möchte. Sensoria, mit Sitz in Redmond/Washington, entwirft und produziert sogenannte Wearables. Grundlegend dabei ist die Idee, dass Textilien zukünftig… weiterlesen…

M2M Summit: 25% Rabatt für Frühbucher

Der M2M Summit 2014 rückt immer näher. Von 20.-21. Oktober findet in Düsseldorf erneut Europas größter und wichtigster Veranstaltung der M2M/IoT Branche statt. Alle Interessenten, die sich bis zum 31.08.2014 für den M2M Summit anmelden, bekommen einen Rabatt auf das Konferenzticket in Höhe von 25% des Standardpreises (360,- € statt 480,- €). Ziel des Summits ist es, den Austausch zwischen Anbietern und Anwendern von M2M-Lösungen zu fördern. Wie in den Jahren zuvor, werden auf dem… weiterlesen…

dena-Studie: Smart Meter können Stromnetze entlasten und Verteilnetzausbau reduzieren

Intelligente Zähler und Messsysteme, sogenannte Smart Meter, können das Stromnetz in Deutschland entlasten und den Ausbau auf der Verteilnetzebene bis 2030 deutlich reduzieren. Dafür sind erhebliche Investitionen nötig, insbesondere auf Seiten der Netzbetreiber. Die Kosten für die Ausstattung von einer Million Messpunkten liegen zwischen 467 bis 837 Millionen Euro. Dies geht aus einer Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) hervor, die die Kosten, den Nutzen und den regulatorischen Rahmen für die Einführung von Smart Metern aus… weiterlesen…

SSV Software Systems: Zugriff durch Identifikation

Durch das Internet der Dinge (IoT), Cyber-Physical Systems und Industrie 4.0 wird die Anzahl der vernetzten Baugruppen in der Automatisierung in den nächsten Jahren sehr stark wachsen. Da praktisch jedes System zumindest eine webbasierte Benutzerschnittstelle (Konfigurationsoberfläche) für Inbetriebnahme- und Serviceaufgaben besitzt, steigt auch die Anzahl möglicher Angriffspunkte. Schon die Abfrage einer einfachen Benutzername/Passwort-Kombination stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, da potenzielle Angreifer diese schnell herausfinden und sich Zugang verschaffen können. Aus Expertensicht besteht beim Schutz dieser… weiterlesen…

NetModule: LTE-Wireless-Router für Industrial & Cloud

Investitionssicherheit im Hinblick auf Industrie 4.0 und IoT-Anforderungen bietet das Paket aus NB1600-LTE-Wireless-Router und Cloud-Router von NetModule. Dabei bringt der NB1600-LTE-Wireless-Router einen mobilen Breitbandanschluss auf die Hutschiene und überall dorthin, wo eine Festnetzinstallation zu unflexibel, zu teuer oder überhaupt nicht mehr verfügbar ist. Über den Cloud-Router lässt sich ein zuverlässiges VPN-Netzwerk für kleine und mittelgroße M2M-Projekte erstellen. Damit will NetModule die Voraussetzung für die einfache und sichere M2M-Kommunikation schaffen, für Fernzugriff und Fernverwaltung, die Gruppierung… weiterlesen…

SRETT und Telenor Connexion arbeiten gemeinsam an einer eHealth-Lösung (engl.)

Telenor Connexion bietet mit dem französischen eHealth-Anbieter SRETT eine Lösung für die Fernüberwachung von Patienten mit Schlaf-Apnoe. In Europa etwa 2 bis 5% der Bevölkerung leiden an Schlaf-Apnoe. Die Störung ist durch Pausen in der Atmung während des Schlafes gekennzeichnet und kann zu schweren Erkrankungen führen. … Telenor Connexion provides French eHealth provider, SRETT, a connected solution for remote monitoring of patients affected by sleep apnea. In Europe, approximately 2 to 5 % of the… weiterlesen…

TomTom Telematics: aktuelle Trends im Fuhrparkmanagement

Fuhrparkmanagement-Lösungen bieten immer mehr Einsatzgebiete. Vor allem die zunehmenden Vernetzungs- und Integrationsmöglichkeiten sorgen für eine wachsende Bandbreite an Funktionen. Die dadurch erzielten Effizienzgewinne kommen nicht nur großen Unternehmen zugute. Auch kleinere Betriebe können ihre Fuhrparks durch den Einsatz von elektronischen Helfern nachhaltiger und kostengünstiger verwalten. 1. Trend: Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist heute für Unternehmen ein Muss, um langfristig zukunftsfähig zu bleiben. Der Fuhrpark bietet zahlreiche Möglichkeiten für ein umweltfreundliches und ressourcenschonendes Wirtschaften. Dazu zählt nicht nur… weiterlesen…