Zusammenarbeit von u-blox und Telenor Connexion bei „network-friendly“-M2M-Modems

Die Schweizer Anbieter von Halbleitern und Modulen u-blox kooperiert mit der auf M2M spezialisierten Telenor Connexion, um die effiziente und optimierte Nutzung von M2M-/IoT-Geräten und -Anwendungen in mobilen Netzwerken sicherzustellen. Damit sollen ein weiteres schnelles Wachstum und eine beschleunigte Verbreitung von vernetzten Lösungen erreicht werden. In gängigen M2M-/IoT-Anwendungen, wie Smart Metering und Remote-Sicherheitssystemen, versucht ein Mobilfunkmodem möglicherweise wiederholt, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Ist dies bei zahlreichen Einheiten gleichzeitig der Fall, beispielsweise wenn Stromzähler die abgelesenen Werte um… weiterlesen…

Mobilfunkbranche begrüßt Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA

Auf der Fachmesse Mobile 360 Series-Middle East in Dubai gab die GSMA bekannt, dass die Mobilnetzbetreiber AT&T , Etisalat, NTT DOCOMO , Telefónica und die Vodafone Group sowie die SIM- und Modulhersteller Gemalto, Giesecke & Devrient, Morpho (Safran), Oberthur Technologies, Sierra Wireless und Telit jeweils Lösungen herausgebracht haben, die mit der Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA für die kabellose Fernversorgung von M2M-Geräten (Maschine zu Maschine) konform sind. Weitere Betreiber und Ökosystempartner wie Ericsson, Jasper and Telenor Connexion… weiterlesen…

eco: Wirtschaft ohne Orientierung bei Industrie 4.0

Der Umgang der deutschen Wirtschaft mit Industrie 4.0 ist weitgehend durch Orientierungslosigkeit und Überforderung geprägt. Dies ist die Kernaussage einer aktuellen Expertenumfrage von eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. 85 Prozent der von eco befragten Fachleute sind der festen Überzeugung, dass die meisten Unternehmen in Deutschland keine klare Vorstellung davon haben, was Industrie 4.0 eigentlich ist und wie sie aussehen wird. 94 Prozent der Experten halten die deutsche Wirtschaft durch die für Industrie… weiterlesen…

Mobilfunklösungen in Mercedes-Benz-Fahrzeugen

Von Rainer Krumrein, Communication Systems Director, Mercedes-Benz Cars Development, Daimler AG Lange Zeit musste sich die Automobilindustrie mit Plastik-SIM-Karten behelfen, wenn sie Ihren Kunden Telematik-Lösungen anbieten wollte. Die Wende war 2007, als auf dem Vodafone-Stand auf der IAA die Embedded-SIM auf Basis eines Infineon-Schaltkreises vorgestellt wurde. Die Netzbetreiber hatten eine Embedded-SIM für den serientauglichen Einsatz in Fahrzeugen. Mercedes-Benz sprach die Design-Regel aus, statt der für den Automobileinsatz untauglichen Plastik-SIM-Karten nur noch die Embedded-SIM zu nutzen.… weiterlesen…

GSMA: China mit mehr als 50 Millionen M2M-Verbindungen führend

China übernimmt gemäß eines von der GSMA veröffentlichten Berichts „How China is Set for Global M2M Leadership” mit mehr als 50 Millionen Verbindungen und einem Anteil am globalen Markt von über 25 % im Jahr 2013 weltweit eine Vorreiterrolle bei der Einführung von M2M-Technologien (Machine-To-Machine). Die enge Zusammenarbeit zwischen den führenden chinesischen Betreibern China Mobile, China Unicom und China Telecom, staatlichenUnternehmenund chinesischen Behörden schufen die Voraussetzungen für das drastische Wachstum dieses Marktes in relativ kurzer Zeit und darüber hinaus… weiterlesen…

MWC 2014: Deutsche Telekom und Pisa starten Smart City-Projekt

Zentrale Bonn Deutsche Telekom AG

Autofahrer in Pisa können künftig einfacher einen Parkplatz finden. Im Rahmen eines Pilotprojekts bindet die Deutsche Telekom mehrere Parkplätze auf dem Piazza Carrara im Stadtzentrum in ein sensorgestütztes Parkleitsystem ein. Darüber hinaus umfasst die Kooperation einen Big Data-Service, der historische Verkehrsdaten zur Optimierung des Verkehrsflusses auswertet. Diese und weitere M2M-Lösungen rund um die Smart City präsentiert die Deutsche Telekom auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona (Halle 3, C114). Aus der Ferne kontrollierbare Straßenlampen… weiterlesen…

GSMA prognostiziert 250 Millionen M2M-Verbindungen im Jahr 2014

Weltweit wird die Anzahl der M2M-Verbindungen in diesem Jahr die Viertel-Milliarden-Marke erreichen, so eine neue Studie der GSMA, die unterstreicht, dass sich M2M zu einem wichtigen Wachstumssegment für Mobilfunkbetreiber entwickelt hat. Der neue Report von GSMA Intelligence mit dem Titel „From concept to delivery: the M2M market today“ verfolgt die Entwicklung des M2M-Marktes seit 2010 und bestätigt, dass das Konzept des vernetzten Lebens („Connected Living“) an Reife gewonnen hat und Betreiber anfangen, M2M-Lösungen in großem Maßstab über verschiedene… weiterlesen…