Westermo: Mit WeConnect weltweite Anlagenvernetzung in der Cloud

Westermo offeriert mit seinem neu entwickelten VPN-Cloud-Konzept „WeConnect“ einen Meilenstein bei der Vernetzung von dezentralen Anlagen über das Internet. Während Cloud-basierende VPN-Lösungen bisher nur zu Fernwartungszwecken eingesetzt werden, stellt Westermo jetzt eine neue Plattform für einen permanenten Fernzugriff auf Anlagen sowie die Diagnose von Maschinen- und Anlagenzuständen vor. Üblicherweise werden herkömmliche Fernwartungsanwendungen nur temporär benutzt. Der skalierbare Cloud-Service „WeConnect“ zielt auf die dauerhafte Vernetzung von Anlagen über virtuelle Standleitungen bei vollem Zugriff auf serielle und… weiterlesen…

Westermo: Intelligente Netzwerkmanagement-Plattform für sichere Verwaltung und Überwachung

Westermo arbeitet laufend daran, einfach zu bedienende, industrielle Netzwerklösungen bereitzustellen. Die simple Handhabung soll Netzwerk-Ingenieuren kostbare Zeit sparen und die Erstkonfiguration, Backups und Firmware-Upgrades von Westermo-Geräten vereinfachen. So soll die aktuelle Version 1.1 des Netzwerkmanagement-Tools WeConfig erneut die Benutzerfreundlichkeit und Handhabung industrieller Router, Switches und Ethernet-Extender von Westermo steigern. WeConfig wurde erstmals im Juni 2014 der Öffentlichkeit präsentiert und ist für WeOS-Anwender kostenlos erhältlich. Ursprünglich für einfachste Konfiguration von Netzen entwickelt, bringt das neue Release Netzwerk-Ingenieuren… weiterlesen…

Westermo: Robuste 3G-Breitbandrouter für industrielle M2M-Applikationen

Auf der diesjährigen SPS/IPC/DRIVES 2014 stellte Westermo die ersten beiden Geräte der neuen Breitband-Router Generation, MRD-355 und MRD-315, für den industriellen Hochgeschwindigkeits-Fernzugriff vor. Sie sollem für eine professionelle Standortvernetzung mit höchster Flexibilität und Redundanz sorgen und ersetzen die UMTS-Erfolgsmodelle MRD-350 und -310. Neue Features sind ein dedizierter GPS-Antennen-Anschluss, eine schnelle Downlink-Übertragungsrate, eine verbesserte CPU sowie die neuste Generation an 3G-Modulen. Der MRD-355 verfügt zusätzlich über ein separat isoliertes Spannungsversorgungmodul für isolierte Netze und Umgebungen mit… weiterlesen…

NetModule zeigt auf der InnoTrans Wireless-Router für PWLAN in Bus, Bahn und ÖPNV

Die mobilen Router von NetModule zielen auf Fahrzeugnetze (Zug, Bus, Schiff) und zur Anbindung von Automaten und Anzeigesystemen ab, dazu sind sie EN50155- und e1-zertifiziert. Neben GSM/GRPS/EDGE, High-speed-UMTS/HSPA und LTE bieten sie WLAN-Client- und Access-Point-Funktionalität an. Der mobile Internetzugang erfolgt über das integrierte 3G/4G-Modem. Bereits in der vierten Generation kommen in verschiedenen Projekten zum Einsatz, z.B. Verkehrsbetriebe Luzern (VBL), Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH). Der Wireless-Railway-Router NB3700 erfüllt die Sicherheitsanforderungen der Bahnnorm EN50155 T3 (-25°C bis +70°C)… weiterlesen…

HY-LINE Systems wird Tosibox-Distributor in Deutschland

HY-LINE Systems erweitert seine Produktpalette und bietet als Distributor für Deutschland bietet ab sofort alle Lösungen der Firma Tosibox aus Finnland an. Tosibox verbindet mit seiner Hardware-basierenden Plug & Go-Lösung Industrieanlagen und Netzwerke. Durch einen physikalischen Key & Lock wird der Aufbau einer sicheren Verbindung zwischen netzwerkfähigen Geräten ermöglicht. Realisiert wird das durch die Kombination einer Tosibox-Lock-Hardware und des passenden Tosibox-Keys. Diese hochsichere Verbindung funktioniert immer vollautomatisch und weltweit über das Internet. Eine Freigabe durch die Firewall wird nicht benötigt.… weiterlesen…

NetModule: LTE-Wireless-Router für Industrial & Cloud

Investitionssicherheit im Hinblick auf Industrie 4.0 und IoT-Anforderungen bietet das Paket aus NB1600-LTE-Wireless-Router und Cloud-Router von NetModule. Dabei bringt der NB1600-LTE-Wireless-Router einen mobilen Breitbandanschluss auf die Hutschiene und überall dorthin, wo eine Festnetzinstallation zu unflexibel, zu teuer oder überhaupt nicht mehr verfügbar ist. Über den Cloud-Router lässt sich ein zuverlässiges VPN-Netzwerk für kleine und mittelgroße M2M-Projekte erstellen. Damit will NetModule die Voraussetzung für die einfache und sichere M2M-Kommunikation schaffen, für Fernzugriff und Fernverwaltung, die Gruppierung… weiterlesen…

Microtronics: Mobile H2S-Messung in ATEX-Zonen

Das portable und robuste Messgerät myDatasens der Firma Microtronics misst und überträgt die H2S-Konzentration in der Umgebungsluft. Die gesammelten Messwerte werden via GPRS zu einer Web-Plattform übertragen, die jederzeit und von überall aus eingesehen werden kann. H2S als Schadensrisiko Das übelriechende und stark giftige Gas Schwefelwasserstoff (H2S) entsteht überall dort, wo es bei Fäulnisprozessen zum biochemischen Abbau von schwefelhaltigen Stoffen kommt. Dies ist beispielsweise in kommunalen Wasser- und Abwasseranlagen sowie in Kanal- und Industrieanlagen der Fall.… weiterlesen…

azeti errechnet Milliarden-Einsparung bei 1% weniger Energieverbrauch

Im Internet der Dinge (IoT) und der M2M-Kommunikation wird laut dem M2M-Technologieunternehmen azeti Networks ein Aspekt derzeit völlig außer Acht gelassen: Energieeffizienz durch Reduzierung des Ressourcenverbrauchs. Der Weg: Prozesse analysieren, optimieren und automatisieren, deutlich die Aufwände senken und den Einsatz von Energie intelligent planen. Treiber sei, so das M2M-Unternehmen, dabei nicht zwingend der Umweltgedanke, sondern die steigenden Kosten für Energie und die brachliegenden Einsparpotenziale. Wird im Bereich des Gütertransports global nur 1 % der Energie… weiterlesen…

KONE setzt bei der Wartung auf M2M-Technologie von Vodafone

Der Anbieter von Aufzügen und Rolltreppen, KONE, setzt zukünftig auf die Machine-to-Machine (M2M)-Technologie für Fernüberwachung von Vodafone. Die Mobilfunklösung kommt bei einem neuen Wartungsservice für Aufzüge zum Einsatz und soll die Ausfallzeiten auf ein Minimum reduzieren. In Aufzügen von KONE wird zukünftig eine M2M SIM-Karte von Vodafone eingebaut. So können Betriebsdaten der Anlagen automatisch über das Mobilfunknetz von Vodafone versandt und empfangen werden, zum Beispiel zur Anzahl der täglichen Fahrten oder zu Leistungsdaten der in… weiterlesen…

Wettbewerbsvorteil M2M-Kommunikation

Vodafone_Marc Sauter

Von Marc Sauter, Head of M2M Sales Central Europe, Vodafone Die BDI-Prognos-Studie aus dem Jahr 20121 zeigt, dass neben den BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien und China) auch neue Märkte, wie Chile oder die Vereinigten Arabischen Emirate längst im Fokus der deutschen Industrie stehen. Die Globalisierung zwingt Unternehmen nicht nur dazu, kostengünstiger und effizienter zu arbeiten, um sich im internationalen Wettbewerb an der Spitze durchzusetzen. Vielmehr gilt es, neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen zu entwickeln und existierende… weiterlesen…