Continental wird Systemintegrator für Plattform Autonomes Fahren von BMW Group, Intel und Mobileye

Ziel der Entwicklungspartnerschaft von BMW Group, Intel und Mobileye: Industrialisierung von Technologien für hoch- und vollautomatisiertes Fahren für verschiedene Fahrzeughersteller weltweit Systemintegrator, Funktionsentwicklung, Motion Control, Simulation und Absicherung: Continental steuert breites Know-how entlang der gesamten Wirkkette des automatisierten Fahrens bei Weltweite Entwicklung und Produktion für lokal angepasste Technik  Hannover, 20. Juni 2017. Das Technologieunternehmen Continental wird Entwicklungspartner und Systemintegrator der Kooperation der BMW Group, Intel und Mobileye zum automatisierten Fahren. Ziel von der BMW Group,… weiterlesen…

Connected Car: Europäisches Forschungsprojekt “AdaptIVe” entwickelt Funktionen für automatisches Fahren

Volkswagen_AdaptIVe

Für den zukünftigen Durchbruch im Bereich des automatischen Fahrens forscht ein breit angelegtes europäisches Forschungskonsortium, bestehend aus 29 Partnern, an den Technologien für morgen. Das Forschungskonsortium „AdaptIVe” (Automated Driving Applications & Technologies for Intelligent Vehicles) startet dabei seine Entwicklungstätigkeiten im MobileLifeCampus in Wolfsburg. Automatische Fahrerassistenzsysteme können zukünftig zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen, indem diese den Fahrer optimal bei seiner Fahraufgabe unterstützen und Fehler des Fahrers reduzieren. Ebenso wird erwartet, dass diese Systeme zukünftig die Verkehrseffizienz… weiterlesen…

Continental übernimmt Stiftungsprofessur für Fahrerassistenzsysteme an der Hochschule Kempten

Hochschule Kempten

Im Sommersemester 2014 startet an der Hochschule Kempten der neue interdisziplinäre Studiengang Fahrerassistenzsysteme. Der in Lindau ansässige Geschäftsbereich Fahrerassistenzsysteme des internationalen Automobilzulieferers Continental stellt ab März eine Stiftungsprofessur zur Verfügung und sorgt dafür, dass die akademische Ausbildung in diesem wichtigen Zukunftsfeld an der Hochschule realisiert werden kann. „Für die Hochschule ist dies ein weiterer Meilenstein in der intensiven Zusammenarbeit mit der Wirtschaft“, so Professor Dr. Robert F. Schmidt, Präsident der Hochschule. „Das besondere Engagement von… weiterlesen…

Feldversuch simTD: Intelligente Car-to-X-Kommunikation

SimTD

Eines der wichtigsten deutschen Verkehrssicherheitsprojekte mit dem Titel simTD – „Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland“ – wurde erfolgreich abgeschlossen. Führende deutsche Automobilhersteller sowie Zulieferer, Kommunikationsunternehmen, Forschungsinstitute und die öffentliche Hand präsentieren heute vor zahlreichen Gästen, unter anderem dem hessischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch, die Projektergebnisse. Die im September 2008 gestartete Forschungsinitiative hat die Funktionalität, Alltagstauglichkeit und Wirksamkeit der Car-to-X-Kommunikation im realen Straßenverkehr erprobt und gezeigt: die Technologie ist reif für den Alltagseinsatz. Das… weiterlesen…

BMW und Continental hochautomatisiert auf Europas Autobahnen

Die BMW Group und der internationale Automobilzulieferer Continental intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich Fahrerassistenz. Beide Unternehmen unterzeichneten im Januar einen Vertrag zur gemeinsamen Entwicklung eines elektronischen Co-Piloten zum hochautomatisierten Fahren. Übergeordnetes Ziel der Forschungspartnerschaft ist es, den Weg für hochautomatisierte Fahrfunktionen bis ins Jahr 2020ff. zu bereiten. Denn die Leitvisionen von Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für den Straßenverkehr sind klar definiert: „Vision Zero (Unfallfreie Mobilität)“ und „Sicherheit für alle“. Das Forschungsprojekt zum hochautomatisierten Fahren… weiterlesen…