Gemalto vereinfacht Markteinführung von Notruf-Uhren

Gemalto setzt im Rahmen eines Pilotprojekts mit dem Mobilfunkbetreiber Swisscom und Limmex eine Notfalluhr um. Gemalto ermöglicht bei dieser innovativen Entwicklung die M2M-Konnektivität der Uhr. Zielgruppe der Limmex-Uhr sind Menschen mit speziellen Versorgungs- und Sicherheitsbedürfnissen, wie Kinder, Prominente, alleinlebende Menschen, Senioren oder Pflegefälle, die damit per Knopfdruck einen Notruf an Freunde oder Verwandte senden können. Gemalto stellt hierzu seine Cinterion-MIMs (Machine Identification Module) sowie seinen „LinqUs“-On-Demand-Provisioning-Service bereit, der es Geräteherstellern erlaubt, die Anzahl von unterschiedlichen… weiterlesen…

Gemalto: Cinterion M2M-Technologie unterstützt das Netzwerk von Sprint

Gemalto kündigt eine neue Maßnahme an, mit der die M2M-Konnektivität in den USA durch die Zertifizierung des Cinterion PCS3-Moduls im Netzwerk von Sprint verbessert werden soll. Das neue Produkt soll die Effizienz von Anwendungen wie mHealth-Monitoring, Flottenmanagement, Asset-Tracking und intelligente Home-Solutions deutlich steigern. Das neue PCS3-Modul wurde für das mit M2M verbesserte „Band Class 10“-Netzwerk von Sprint optimiert, um die Zuverlässigkeit landesweit zu erhöhen. Die allgemeine Effizienz wird durch die größere Reichweite unterstützt, von der Krankenhäuser, Kliniken, Heimanwendungen und fernsteuerbare… weiterlesen…

Gemalto zeigt M2M- und NFC-Lösungen für vernetzte Fahrzeuge auf der Detroit Telematics

Gemalto präsentiert seine M2M-Lösungen für die Automobilindustrie auf der Detroit Telematics 2014. Das Angebot von Gemalto stützt sich auf eine Kombination aus innovativen Technologien und umfasst verschiedene Cinterion-Vernetzungslösungen. Gezeigt werden konkrete Beispiele für Anwendungen in vernetzten Fahrzeugen: so ermöglichen leistungsstarke Mobilfunkverbindungen verbesserte GPS- und eCall-Funktionen und tragen damit zur Verkehrssicherheit bei. Auch Near Field Communication (NFC) spielt eine wichtige Rolle: So lassen sich Autos mit der Technologie kontaktlos Entriegeln und Starten. Um diese Funktion sicher… weiterlesen…

Gemalto präsentiert M2M-Lösung für die mobile Gesundheitsversorgung der Zukunft

Gemalto ermöglicht mit seiner Cinterion-M2M-Technologie eine drahtlose mobile Kommunikation für intelligente Medikamentenspender. Das entsprechende Gerät wurde von MedMinder entwickelt und von Gemalto mit einem kabellosen Anschluss ausgestattet. Das hoch entwickelte mHealth-Gerät kontrolliert die Einnahme von Medikamenten, sendet bei Bedarf Alarmmeldungen und bestellt gegebenenfalls Folgerezepte. Der innovative Spender lässt sich einfach anwenden und verbessert die Einhaltung der Medikamenteneinnahme. Er soll die Unabhängigkeit der Patienten steigern und Pflegekräften sowie Betreuern die Arbeit erleichtern. Die Tablettenspender von MedMinder… weiterlesen…

MWC 2014: Gemalto präsentiert Mobile Trust Net

Gemalto-Logo

Gemalto setzt vom 24. bis 27. Februar auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) auf sein breites Angebot für die mobile Wertschöpfungskette. Dazu stellt das Unternehmen am Stand 5A80 das Mobile Trust Net vor. Dabei handelt es sich um ein Paket an Produkten und Services, die die Entwicklung und Implementierung neuer mobiler Dienste schnell, sicher und kostensparend ermöglichen soll. Gemalto bietet dafür Lösungen bestehend aus drei Komponenten: Erstens Services und Software beispielsweise für mobile Identifizierung,… weiterlesen…

HY-LINE Systems erlangt “Cinterion Products Approved Partner”-Status

HSG_erlangt_Cinterion_Products_Approved_Partner_Status

Cinterion, der zur Gemalto-Gruppe gehörende Anbieter von Funkmodulen für die Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und HY-LINE Systems, Anbieter von M2M-Systemlösungen gehen gemeinsam in die Zukunft. Basis für die Zusammenarbeit ist das neue „Cinterion Products Approved“-Partner-Programm. HY-LINE Systems möchte durch diesen Status seine Kompetenz im M2M-Markt stärken, um kundenorientierte, schnelle und  professionelle M2M-Systemlösungen anbieten zu können. Im Bereich der M2M-Module reicht die Produktpalette von Standard-GSM-Modulen bis zu High-Speed-UMTS/HSPA+-Modulen. HY-LINE Systems verwendet diese Module als Basis für M2M-Systemlösungen. Die… weiterlesen…

Gemalto: Audi-Infotainmentsystem mit Embedded-4G-Technologie

Gemalto-Logo

Gemalto stattet das LTE-Infotainmentsystem von Audi mit seinen für den Automotive-Markt konzipierten Cinterion-Mobilfunkmodulen aus. Audi wird seine optimierten Services unter dem Namen Audi Connect in Fahrzeugen der A3-Reihe anbieten. Mit den 4G-LTE-Diensten erhalten sowohl der Fahrer als auch seine Insassen ein attraktives Infotainmentangebot. Die Services greifen auf eine High-Speed-Mobilfunkverbindung zurück und beinhalten moderne Leistungsmerkmale wie einen mobilen Wifi-Hotspot, Internetradio, Web-Services und ein optimiertes Navigationssystem. Die Gemalto-unterstützten, LTE-fähigen Audi-Connect-Dienste erlauben Anwendern Sprach- und Datendienste gleichzeitig zu nutzen. Darüber hinaus bietet die Lösung eine… weiterlesen…

Gemalto: Cinterion-M2M-Technologie hilft beim Schutz des Amazonas-Regenwaldes

Gemalto-Logo

Gemalto ist mit seiner Cinterion–M2M-Technologie an einem Pilotprojekt zum Schutz des Regenwaldes in Brasilien beteiligt. Das Modul für die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation wird in einem neuartigen Gerät namens „Invisible Tracck“ verwendet. Mit dessen Hilfe soll die illegale Abholzung des Urwaldes verhindert werden. Das Gerät wurde von Cargo Tracck, einem führenden Technologieanbieter in Brasilien, entwickelt und verwendet die Cinterion-M2M-Technologie von Gemalto. Das Modul sendet über lokale Mobilfunknetze aktualisierte Standortinformationen von Sensoren, die in den Bäumen angebracht sind. Über… weiterlesen…

M2M-Lösung von Cinterion für Deutsche Bahn

Das neue dynamische Fahrgastinformationssystem der Deutschen Bahn basiert auf der M2M-Technologie der Gemalto-Tochter Cinterion. Die Deutsche Bahn implementiert das System landesweit in Bahnhöfen, um minutengenaue Informationen über Abfahrtszeiten und Verspätungen bereitzustellen, die Reisenden dabei helfen sollen, ihre Reisen besser zu organisieren und Reisestress zu vermeiden. Das neue Fahrgastinformationssystem, bekannt unter der Bezeichnung „DSA – Dynamischer Schriftanzeiger” , wird an kleineren Bahnhöfen implementiert, wo eine aufwändige Verkabelung wie auf größeren Bahnhöfen zu teuer und zeitaufwendig ist. Mit Hilfe des Cinterion-TC65-Terminals übermittelt der DSA… weiterlesen…