Störmelder-Serie IMO von INSYS icom unterstützt jetzt LOGO! 0BA7 und Modbus-Geräte


INSYS icom vergrößert seine Produktfamilie mit dem GPRS-Störmelder IMO-2. Der neue IMO-2 integriert Modbus-Geräte über LAN sowie die seriellen Schnittstellen RS485 und RS232. Außerdem hat INSYS icom die Überwachungsfunktion der Störmelder komplett überarbeitet und den Funktionsumfang vergrößert: Sie überwachen nun sämtliche Versionen der Siemens LOGO! inklusive 0BA7 (Variante IMO-1), Geräte mit Modbus TCP und Modbus RTU sowie erweiterte interne Timer. Dank Netzwerkfähigkeit und je zwei serieller Schnittstellen lassen sich nun auch mehrere Geräte gleichzeitig kontrollieren. Zustandswerte angeschlossener Geräte können mittels flexibler, logischer Verknüpfung von frei wählbaren Elementen Aktionen auslösen. So sind vom Nutzer definierbare SMS oder E-Mails mit aktuellen Zustandswerten und das Schalten von Ausgängen möglich. Eingehende SMS oder Änderungen an den digitalen Eingängen können dabei ebenfalls verknüpft werden. Durch die Definition von Kontaktpersonen lässt sich unter Verwendung der eingebauten Timer eine kaskadierte Alarmierung realisieren. Insbesondere bei mehreren angeschlossenen Geräten zeigt eine optimierte Status-Übersicht auf einen Blick alle in der Applikation ausgewählten Elemente mit ihren aktuellen Werten.Insys icom_IMO

IMO-1 und IMO-2 verfügen über eine Web-basierte Konfigurationsoberfläche, auf die auch aus der Ferne via VPN zugegriffen werden kann. Zusätzlich eröffnet eine integrierte Linux-Sandbox die Möglichkeit, eigene Anwendungen zu umzusetzen. Beide Störmelder können mittels Schnellstart in den VPN-Dienst INSYS Connectivity Service eingebunden werden. Für IMO-1 Geräte der ersten Generation ist ein Update verfügbar, um den neuen Funktionsumfang hinsichtlich LOGO! 0BA7 sowie die völlig neu strukturierte Überwachungsfunktion nutzen zu können.


Die GPRS-Störmelder der IMO-Baureihe von INSYS icom dienen der intelligenten Überwachung von Steuerungen und Prozessdaten in den Bereichen Gebäude- und Industrieautomation, Messtechnik, Energiemanagement oder Elektromobilität.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar