Orga Systems wird Mitglied in der M2M Alliance


Orga Systems, ein führender Softwareanbieter für Lösungen zur echtzeitbasierten Gebührenerhebung und Abrechnung, mit einem internationalen Kundenstamm in den Bereichen Telekommunikation, Versorgungsdienste und den Machine-to-Machine (M2M) Märkten, ist der M2M Alliance, dem weltgrößten M2M-Verband, beigetreten.

Unter dem Motto „Leben in einer vernetzten Welt“ bietet Orga Systems seit mehr als 20 Jahren echtzeitbasierte Abrechnungssysteme und individuelle Beratungsleistungen. Laut eigener Aussage eröffnen eine skalierbare Architektur, herausragende Systemleistung, die niedrigste Rating Latency und eine konsequente Kundenorientierung den Zugang zu jeder Art von industrieübergreifenden Diensten der nächsten Generation. Weltweit nehmen über 40 Telekommunikationsanbieter, Energielieferanten, Automobilhersteller und Logistikunternehmen die Dienste von Orga Systems in Anspruch. Für mehr als 400 Millionen Endkunden in Afrika, Amerika, Asien und Europa werden so bereits jegliche Arten von mobilen Angeboten mit echtzeitbasierten Softwarelösungen abgerechnet.


„Seit Jahren haben wir uns intensiv mit konkreten Anwendungsfeldern des M2MGeschäfts befasst; vom Smart Home bis zum Cloud Billing. Entscheidend ist aber stets der wirtschaftliche Nutzen vernetzter Welten und neue Wege einer verbesserten Wertschöpfung für alle Beteiligten. Gerne bringen wir unsere Erfahrungen aus weltweiten Projekten im Bereich Energieversorgung, Automotive und Logistik in die wichtige Arbeit der M2M Alliance ein“, fügt Wolfgang Kroh, CEO von Orga Systems, hinzu.

„Als weltgrößter M2M-Verband besteht eines unserer Ziele darin, alle unterschiedlichen Aspekte der M2M-Kommunikation zu fördern. Mit seiner einzigartigen Kompetenz ist Orga Systems ein wertvolles neues Mitglied unseres Netzwerkes“, sagt Eric Schneider, 1. Vorsitzender der M2M Alliance.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar