NetModule: Cloud Router für M2M-Anwendungen


Bei M2M-Anwendungen ergibt sich aufgrund privater IP-Adressvergabe und NAT beim Mobilfunkanbieter normalerweise die Situation, dass entfernte Geräte von der Zentrale aus nicht erreichbar sind. Für den Zugriff braucht man entweder spezielle SIM-Karten oder einen Zusatzservice, was laufende Kosten verursacht. Damit werden die Vorteile der kabellosen Technologie unnötig geschmälert. Dieses Problem löst NetModule mit dem neuen Cloud Router als Vermittlungsstelle zwischen Leitstelle und den Routern im Einsatzbereich.

NetModule Cloud RouterDer Cloud Router ist ein Softwarepaket für Debian GNU/Linux, das wahlweise auf dem eigenen Server in der DMZ oder auf einem virtuellen Server in der Cloud läuft. Er ist in wenigen Minuten auf einem beliebigen Server installiert und betriebsbereit; der Zugriff erfolgt über den Webmanager.

In Kombination mit seinen industriellen Routern und dem Cloud Router bietet NetModule den Integratoren eine komplette M2M-Kommunikationslösung, auf der sie ihre Kundenanwendungen entwickeln und betreiben können. Damit schafft NetModule die Voraussetzung für die einfache und sichere M2M-Kommunikation, für Fernzugriff und Fernverwaltung, die Gruppierung von Geräten und sichere private Netzwerke.


M2M-Anwender in verschiedensten Märkten wie Prozessindustrie, Energiewirtschaft, Automaten und Verkehrswesen erhalten damit ein Rundum-Sorglospaket für die M2M-Konnektivität. Die Nutzung der Software ist für Kleinprojekte mit einer Kontrollstation und maximal zwei Außenstationen kostenfrei.

Investitionssicherheit garantiert der Cloud Router, indem mitwächst: Er ist leistungsstark genug für ein Projekt, das sich auf mehrere hundert Außenstationen ausdehnt. Dabei werden neue NetModule-Router per USB Stick initial mit dem Cloud Router verbunden und dann per Mausklick zentral verwaltet. Dieser Ansatz bietet den Vorteil der völligen Unabhängigkeit von der IT-Infrastruktur des eigenen Unternehmens oder des Kunden. Da der Cloud Router die Betriebssysteme Windows, Linux, Android und iOS/OSX unterstützt, integriert er sich nahtlos mit praktisch jedem weiteren Gerät.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar