Microtronics: Mobile H2S-Messung in ATEX-Zonen


Microtronics H2SDas portable und robuste Messgerät myDatasens der Firma Microtronics misst und überträgt die H2S-Konzentration in der Umgebungsluft. Die gesammelten Messwerte werden via GPRS zu einer Web-Plattform übertragen, die jederzeit und von überall aus eingesehen werden kann.

H2S als Schadensrisiko
Das übelriechende und stark giftige Gas Schwefelwasserstoff (H2S) entsteht überall dort, wo es bei Fäulnisprozessen zum biochemischen Abbau von schwefelhaltigen Stoffen kommt. Dies ist beispielsweise in kommunalen Wasser- und Abwasseranlagen sowie in Kanal- und Industrieanlagen der Fall.

Anlagenbetreiber wissen: H2S kann zu Korrosion sowie Geruchsbelastung führen und im schlimmsten Fall eine stark toxische Konzentration annehmen. Schäden durch Korrosion an beispielsweise wichtigen Kanalstrecken können zu teuren Folgeschäden führen. Die Geruchsbelastung kann nicht nur für das Personal unangenehm, sondern zum Beispiel auch für Anrainer zur Belastungsprobe werden. Abhängig vom jeweiligen ppm-Wert kann H2S aber auch gesundheitliche Probleme hervorrufen, wie etwa Reizung der Schleimhäute oder bei höheren Werten gar zur Bewusstlosigkeit führen. Das Monitoren von H2S-Werten in der Umgebungsluft kann also für Anlagenbetreiber wertvolle Informationen für einen optimierten Betrieb liefern.

H2S-Messung mit M2M
myDatasens ist ein portables und robustes Messgerät zur Erfassung der H2S-Konzentration in der Umgebungsluft. Die gesammelten Messwerte werden mit Hilfe des langlebigen intergierten SIM-Chips automatisch an eine zentrale Web-Plattform übertragen. Die Mess- und Übertragungszyklen können dabei individuell eingestellt werden. Die Daten werden zentral gespeichert sowie in Form von Reports visualisiert und können jederzeit via PC, Tablet oder Smartphone eingesehen und analysiert werden. Die Datenübertragung wird durch AES- und RSA-Verschlüsselung abgesichert. myDatasens ist für den Einsatz in der ATEX-Zone 1 zertifiziert. Durch das robuste IP66-Gehäuse mit guter Chemikalienbeständigkeit und Gummipanzer ist es für den Einsatz in Kanal-, Wasser- und Abwasser- sowie Industrieanlagen bestens gerüstet. Ein direkter Anschluss an die Strominfrastruktur ist dank der eingebauten Batterie (Laufzeit bis zu zwei Jahre) nicht notwendig.


Anwendungen mit myDatasens
Die Hauptaufgabe von myDatasens ist die Korrosions- und Geruchsbekämpfung durch Monitoring der H2S-Konzentration in der Umgebungsluft. In Kombination mit der zentralen Web-Plattform hilft myDatasens die Daten dezentraler Messstellen miteinander zu verbinden. So können viele verschiedene Messstellen – unabhängig von deren Standort – gleichzeitig überwacht werden. Für den internationalen Einsatz bietet Microtronics kostengünstige standardisierte Tarife für die Datenübertragung an. Die auf der Web Plattform gespeicherten Messwerte können für verschiedene Benutzergruppen aufbereitet werden. So sind Langzeitbeobachtungen mit historischen Daten möglich, die beispielsweise Rückschlüsse auf den Zustand einer Anlage durch eventuelle Korrosionsschäden zulassen, oder als Grundlage für Prozessoptimierungen dienen können. Zum anderen können durch das ständige Monitoring der H2S-Konzentration in der Umgebungsluft auch Alarmierungsfunktionen eingestellt werden.

So kann beispielsweise bei Überschreiten bestimmter H2S-Werte ein sofortiger Alarm via SMS abgesetzt werden. Wartungspersonal kann so effektiver eingesetzt und Folgeschäden minimiert werden. Auch eine Kombination mit einer Dosiersteuerung, die Chemikalien zur Minderung der H2S-Konzentration abgibt, ist mit der Technologie von Microtronics möglich. Dabei können die Chemikalien eventbasiert, also sobald es zu einer Geruchsbildung kommt, abgegeben oder präventiv eingesetzt werden.

Die langlebige Batterie von myDatasens und das robuste Gehäuse sorgen für einen geringen Wartungsaufwand. sollte ein Messgerät doch mal getauscht werden müssen, werden vorhandene Einstellungen automatisch übernommen.

Microtronics 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar