Industrierouter und -modems von INSYS icom unterstützen ADSL-Standard Annex J


Mit der ADSL-Norm „Annex J“ stellt die Telekom Nutzern von IP-basierten Anschlüssen ohne ISDN- oder Analogtelefonie eine größere Internet-Bandbreite zur Verfügung. Da keine feste Bandbreite mehr für die Telefonie reserviert werden muss, kann der gesamte Frequenzbereich zur Übertragung der DSL-Daten genutzt und vor allem die Upload-Geschwindigkeit deutlich erhöht werden. Obwohl der Ausbau bereits voranschreitet, ist für viele Kunden nicht eindeutig, ob sie über ihre Anschlüsse schon diesen Standard nutzen können oder noch herkömmliche Geräte benötigen, die die alte Annex-B-Norm unterstützen.

INSYS icom MoRoS ADSL

INSYS icom MoRoS ADSL

Um Betreiber und Hersteller im industriellen Umfeld vor dem Dilemma zu schützen, neu erworbene Geräte im Zweifelsfall nicht mehr oder noch nicht benutzen zu können, bietet INSYS icom seinen industrietauglichen Router „MoRoS ADSL“ und das Embedded-Ein-Platinen-Modem „QLM ADSL“ ab sofort in Ausführungen an, die sowohl Annex J als auch Annex B unterstützen.


MoRoS vereint die Funktionen von Modem, Router und 4-Port-Switch in einem kompakten Hutschienengehäuse mit den Maßen 70 x 110 x 75 mm. Das Gerät eignet sich unter anderem durch seinen erweiterten Temperaturbereich von -20° C bis +55° C für den Einsatz im rauen industriellen Umfeld. Mit dem QLM steht Integratoren ein ADSL-Modem als Modul zur Verfügung, dessen industrietaugliches Steckerkonzept und die kompakten Abmessungen von 56,4 x 56,4 x 21,5 mm bei einem Gewicht von nur 32 g den serienmäßigen Einsatz ermöglichen.

INSYS icom

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar