Hirschmann Solutions präsentiert Funksystem für Smart Metering


Hirschmann_TAS 169Von 15. bis 17. Oktober stellt der M2M-Spezialist Hirschmann Solutions auf der European Utility Week in Amsterdam ein innovatives Antennensystem für Smart Metering vor (Halle 1, Stand A47c). Das Transceiver-Antennen-System TAS 169 ist eine modulare Schnittstelle für die Übertragung von Verbrauchsdaten nach dem Wireless-M-Bus-Standard EN 13757-4. Es sendet und empfängt Daten im Frequenzbereich 169 MHz. Wegen der größeren Wellenlänge und der Sendeleistung von bis zu 500mW lassen sich damit größere Reichweiten überwinden als mit vergleichbaren 433-, 868- oder 2.400-MHz-basierten Systemen.

Das TAS 169 ist für Systeme konzipert, die eine hohe Durchdringung von Gebäuden oder die Überwindung von großen Distanzen leisten müssen. Datensammler können so jetzt auch Daten von weiter entfernt installierten Wasser- oder Gaszählern empfangen. Energieversorger und Hersteller von Zählersystemen können mit TAS 169 Smart-Metering-Lösungen somit nun auch in älteren, besonders massiv gebauten Mehrfamilienhäusern nachrüsten oder die Verbrauchsdaten ganzer Straßenzüge erfassen.

Speziell für TAS 169 hat Hirschmann das sogenannte adaptive Antennentuning (AAT) entwickelt: Mit dem am Fußpunkt der Antenne angebundenen Transceiver wird eine optimale Abstimmung der Antenne ermöglicht, um damit den bestmöglichen Wirkungsgrad zu erreichen. Mit TAS 169 bekommt der Systemintegrator ein komplettes, modulares Kommunikationsmodul inklusive Funkschnittstelle – und reduziert damit seine Entwicklungsaufwendungen.


„Smart Metering boomt. Von den Vorteilen unseres neuen TAS 169 profitieren nun auch diejenigen, die bislang an der Hürde der kurzen Reichweiten bisheriger Systeme gescheitert sind“, sagt Laurie Burns, Leiter des Geschäftsbereichs Solutions bei Hirschmann Car Communication.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar