Gastbeitrag von Intel: Keine Revolution ohne Sicherheit

von Gerhard Lesch, IoT Business Development Manager – Internet of Things Solutions Group Intel Komponenten für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge stellen hohe Ansprüche an Schutzmechanismen Ob Industrie 4.0 oder Internet der Dinge, die berufliche und private Umgebung wird zunehmend vernetzt. Experten bemängeln dennoch die langsame Ausbreitung der neuen Technologie. Das liegt nicht zuletzt daran, dass zahlreiche Sicherheitsaspekte bislang kaum oder gar nicht geklärt sind. Die beste Lösung, um solche Bedenken auszuräumen, sind nahtlos… weiterlesen…

Mit Big Data Analyse zur smarten Fabrik der Zukunft

Eine Success-Story von Mathias Golombek, Chief Technology Officer, EXASOL AG Von der Mechanisierung durch die Dampfmaschine über die Massenproduktion durch elektrische Energie bis zum Einsatz von Elektronik und IT für die Automatisierung von Produktionsprozessen – jene drei industriellen Revolutionen kennzeichneten bislang historische Fortschritte in der Herstellung. Nun entdeckt die produzierende Branche Big Data und deren Potenziale zunehmend für sich und damit öffnet sich die Tür zur vierten industriellen Revolution, „Industrie 4.0“. Die Machine-to-Machine-Kommunikation sorgt hier dank… weiterlesen…

Best Practice „Anwendungsfälle für das Internet der Dinge“

Ein Fachartikel von: Dr. Armin Bäumker, Partner bei Syskoplan Reply Mit dem „Internet der Dinge“ (Internet of Things oder IoT), der immer stärkeren Vernetzung von physikalischen Objekten, sog. „Assets“, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten Abläufe zu automatisieren, neue Services anzubieten oder Geschäftsmodelle völlig neu zu definieren. Die Auswirkungen auf die Industrie werden immens sein, so dass bereits von einer vierten industriellen Revolution gesprochen wird (Industrie 4.0). Dieser Artikel zeigt einen Rahmen auf, mit dem Anwendungsfälle für das… weiterlesen…

Fachartikel: Weltweites Pumpen-Monitoring

Portal-basiertes Überwachungssystem nutzt global einsetzbare SIM-Karte Ein Fachartikel von: Thomas Schildknecht, CEO der Schildknecht AG Ralf Matthews, COO der Schildknecht AG   Die gleichzeitige Überwachung vieler, weltweit installierter Pumpen über ein zentrales Portal zu niedrigen und zuverlässig kalkulierbaren Kosten ist ein lang bekannter Wunsch von Herstellern und Betreibern. Die Erweiterung der bewährten Dataeagle-Funktechnik zu einer leistungsfähigen Monitoring-Lösung mit globaler Connectivity bringt hierfür die Lösung. Großpumpen sind Schlüsselkomponenten in Anlagen der Prozessindustrie und Energieerzeugung, der Wasser-,… weiterlesen…

Die universelle SIM-Karte – Traum oder Albtraum für Mobilfunkanbieter?

Von Arno Brausch, Director Development, Customer Engagement Manager bei Amdocs Die Datenpläne für mobile Geräte sind wieder komplexer geworden, nachdem Apple angekündigt hat, dass im iPad Air 2 eine neue Apple SIM-Karte mit WiFi- und Mobilfunkfunktion vorinstalliert ist. In den USA und in UK können die Nutzer damit flexibel auf kurzfristige Tarifangebote reagieren und das jeweils günstigste Angebot verschiedener Mobilfunkanbieter auswählen. Doch was bedeutet das letztendlich für die Nutzer der Geräte mit universeller SIM-Karte und… weiterlesen…

Flottenmanagement: Die Schnittstelle macht den Erfolg

Von Axel Backof, Sales Director DACH/EE bei TomTom Telematics Telematik entwickelt sich zunehmend zur Schaltzentrale für logistische Abläufe im Unternehmen und über die Unternehmensgrenzen hinweg. Flottenmanagement-Lösungen mit hochwertigen Schnittstellen bilden die Basis durchgängiger Prozesse und schaffen Mehrwerte für alle Beteiligten an der Logistik-Kette. Im Zeitalter des Echtzeit-Business steigen die Anforderungen an die Logistik. Längst geht es nicht mehr nur darum, Güter von A nach B zu schaffen. Zahlreiche Zusatzleistungen, wie etwa Wunschtermine für Abholung und Lieferung, umweltfreundliche… weiterlesen…

Moster: M2M schickt Klemmbrett in Rente

M2M Moster

Von Sven Hoffmann Die logistischen Herausforderungen an Großhändler steigen. Kunden erwarten nicht nur eine schnelle und zuverlässige Lieferung, sondern auch aktuelle Informationen zum Status ihrer Sendung. Der Elektrogroßhändler Moster nutzt dafür eine Machine-to-Machine (M2M)-Lösung des Telekom-Partners Kratzer Automation. Klemmbretter wirken heute ähnlich antiquiert wie Schreibmaschinen. In vielen Bereichen haben sich die mobilen Schreibunterlagen dennoch so profiliert, dass sie immer noch im Einsatz sind. Bis vor Kurzem gehörten sie auch beim Elektrogroßhändler Moster zum Tagesgeschäft. Mit… weiterlesen…

M2M: Forschung für die Produktion von morgen

Von Prof. Dr.-Ing. Christian Kuhn, Baden-Wuerttemberg Cooperative State University, Competence Center “Industrial IT” Produktion in den ‚alten‘ Industrieländern mit den durch die Rahmenbedingungen gegebenen hohen Kosten – hat dies noch Zukunft? Oder erleben wir in Deutschland den Wandel von der Industriegesellschaft in eine reine Dienstleistungsgesellschaft? Betrachtet man die schnelle und gute Erholung der deutschen Wirtschaft nach der letzten Krise, hat sich die Industrie die Antwort selbst gegeben – industrielle Produktion hat auch hier Zukunft. Insbesondere wurde… weiterlesen…

IBOR, eine intelligente Lösung auf dem Weg zu einer intelligenten Welt

Von Dr. Jens Kowalke, Director Business Consulting Telecoms, CGI Deutschland Rijkswaterstaat (RWS) ist für Schnellstraßen und das nationale Wasserwegnetz der Niederlande verantwortlich und sorgt für den Schutz des Landes vor Überflutungen, die ausreichende Versorgung mit sauberem Wasser und einen reibungslosen Verkehrsfluss auf 6.000 km Straßen und Wasserwegen. RWS arbeitet auf Anweisung des Ministeriums für Infrastruktur und Umweltschutz. Die Herausforderung Rund 36 % des Verbrauchs an elektrischer Energie bei RWS wird durch Straßenbeleuchtung und Verkehrssignalisierung verursacht. Mit diesem… weiterlesen…

Zwei-Wege ALARM2MPager + neues IP-basiertes Alarmierungskonzept

Von Stefan Hauf, CEO UNITRONIC AG Zuverlässige, mobile Alarmierung erfordert besondere Maßnahmen. Die Grundforderung bei der Alarmierung von Hilfskräften wie z.B. Feuerwehr, Polizei und Ärzten liegt in einer robusten, schnellen und zu jeder Zeit verlässlichen Alarmierung. Bisherige Alarmierungslösungen verwenden private Funknetze der Städte, Kreise und Gemeinden. In Deutschland werden viele dieser Systeme nach wie vor mit analogem Funk betrieben und müssen in naher Zukunft durch neue Technologien ersetzt werden. Eine Rückmeldung vom Alarmempfänger (Pager) zur… weiterlesen…