eQ-3: Homematic auf der IFA 2017


Die eQ-3 AG präsentiert im Rahmen der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin vom 1. bis 6. September 2017 in Halle 6.2, am Stand 130 die neuesten Produktinnovationen rund ums Smart Home. Auf der Messe dreht sich alles um das Thema Licht und Beschattung: Durch automatisierte Licht- und Rollladensteuerung garantiert der Europamarktführer im Bereich Smart Home intelligente Lichtschaltungen sowie mehr Sicherheit im Alltag. eQ-3 zeigt mit seinem breiten Produktportfolio, wie einfach eine komfortable und vielfältige Haussteuerung ist. Das System Homematic feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum und präsentiert sich auf der Messe nicht nur mit zahlreichen Funktionen und Kombinationsmöglichkeiten, sondern auch mit dem größten und umfassendsten Produktportfolio im Smart-Home-Bereich.

Auf der IFA in Berlin treffen sich Händler, Einkäufer und Experten aus der Industrie und den Medien sowie Endverbraucher. In diesem Umfeld stellt eQ-3 Produktneuheiten rund um das intelligente Wohnen vor. Dieses Jahr hat das Unternehmen sein Messe- und Standkonzept weiterentwickelt und präsentiert sich umfassender als zuvor. Auf der internationalen Funkausstellung lädt eQ-3 die Besucher ein, das umfassende Portfolio des Unternehmens kennenzulernen.

Komfortable Lichtsteuerung
In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl an Lichtquellen im Eigenheim um ein Wesentliches gestiegen. Damit wachsen auch der Wunsch nach Komfort und das Verlangen, wiederkehrende Lichtszenen im Haus per Tastendruck auszulösen. Die verschiedenen Anwendungen aus den Homematic IP Bereichen Licht, Markisen und Rollladensteuerung lassen sich leicht miteinander kombinieren. Durch die gemeinsame Einbindung von mehreren Dimm- und Schaltfunktionen können innovative Lichtszenarien einfach umgesetzt und an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Die unterschiedlichen Aktoren können hierbei zu einer Gruppe zusammengefasst werden, die gemeinsam über die Homematic IP-App, per Fernbedienung, Wandtaster oder durch das Auslösen eines Sensors, wie bspw. eines Bewegungsmelders, bedient werden.

Ob als Schaltsteckdosen, Wandtaster oder im Unterputz: Homematic IP Produkte sind einfach nachzurüsten und dank Batteriebetrieb und Funk-Kommunikation frei platzierbar. Die Nutzung vorhandener Markenschalter und Schaltserien ist ebenfalls dank Unterputzaktoren möglich, sodass die Hausautomation über Homematic IP unsichtbar im eigenen Wohndesign integriert werden kann. Mittels einstellbarer Wochenprofile lassen sich alle Schaltaktoren steuern. So kann das Licht zu definierten Zeiten gedimmt oder an- bzw. ausgestellt werden. Für Sicherheit sorgt die Wegbeleuchtung, die dank eines Bewegungsmelders Licht im Flur oder der Garage schaltet. Mit dem Präsenzmelder lässt sich außerdem die Raumbeleuchtung bequem steuern. Der Sensor erkennt kleinste Bewegungen und sorgt dafür, dass das Licht nicht ausgeht, solange jemand im Raum ist.

    Energieeffizienz und Sicherheit durch Rollladensteuerung

Durch die Kombination von verschiedenen Aktoren zum Verbau im Innen- und Außenbereich können individuelle Programme und Szenarien für eine gewünschte Rollladen- und Markisensteuerung einfach umgesetzt werden. Das langsame Aufwachen am Morgen durch schrittweises Hochfahren der Rollladen gestaltet den Start in den Tag angenehm. Durch den neuen standortbasierten Wetterbereich in der App können Nutzer die Rollladen automatisch herunterfahren lassen, sobald es dunkel wird und das Tageslicht kann möglichst lange genutzt werden. Durch diesen kann auch ein Wärme- und Sturmschutz verwendet werden: Der Wetterbereich bietet Angaben zur Luftfeuchtigkeit, Temperatur sowie zu der Windgeschwindigkeit und der Windrichtung am Standort. Bei definierter Raumtemperatur werden die Rollladen heruntergefahren, um ein Aufheizen durch die Sonne zu vermeiden. Bei Sturmankündigungen fahren die Rollladen zum Schutz vor Schäden ebenfalls herunter und vorhandene Außenjalousien werden eingefahren. Weitere Sicherheitsaspekte werden durch den Aussperrschutz sowie die Fluchtfunktion abgedeckt: Durch montierte Fenstergriffsensoren oder Fenster- und Türkontakte kann verhindert werden, dass die Rollladen bei geöffneter Terrassentür herunterfahren. Die Einbindung des Homematic IP Rauchwarnmelders ermöglicht das automatische Hochfahren der Rollladen sowie das Einschalten des Lichts bei einem Rauchalarm. Dadurch werden im Notfall Fluchtwege nicht von Rollladen oder Jalousien versperrt. Für beide Zusatzfunktionen muss das Homematic IP System vollständig in Betrieb sein. Dazu zählt der Homematic IP Access Point mit aktiver Verbindung zur Homematic IP Cloud sowie in die Installation eingebundene Homematic IP Rauchwarnmelder und Rollladenaktoren. Der Aussperr-, Sturm- und Wärmeschutz ist ebenfalls mit der Homematic IP App und weiteren Komponenten realisierbar.

Homematic IP ist die nächste Generation des erfolgreichen Smart-Home-Systems Homematic von eQ-3, welches bereits seit zehn Jahren auf dem Markt ist. Das Unternehmen baut damit seine langjährigen Kompetenzen weiter aus und überzeugt mit einem breiten Produktportfolio. Alle Funktionen der Homematic IP Produkte lassen sich über die kostenlose Smartphone-App, diverse Fernbedienungen, Wandtaster oder durch die Sprachsteuerung mit Amazon Alexa bequem bedienen. Aufgrund der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, sind bereits viele Haushalte mit den Smart-Home-Systemen von eQ-3 ausgestattet – Tendenz weiter steigend.

 

 

 

 

Mit dem Homematic IP Starter Set Licht können innovative Lichtszenarien einfach umgesetzt werden.

 

 

 

 

 

 


 

Die Homematic IP Produkte lassen sich bequem per Fernbedienung, Wandtaster oder durch das Auslösen eines Sensors bedienen.

 

 

 

 

 

 

Mit der Homematic IP App können Nutzer die Rollladen automatisch herunterfahren lassen.

 

Über eQ-3:
eQ-3 zählt zu den Innovations- und Technologieführern für Home Control und Consumer Electronic.
Die elektronischen Heizkörperthermostate aus Homematic IP und Eqiva wurden 2017 Testsieger
bei der Stiftung Warentest. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 über das industrieweit
breiteste Angebotsportfolio und hat mehr als 21 Millionen Funklösungen in nahezu einer Million
Haushalte vermarktet. Damit ist eQ-3 heute der europäische Marktführer für Smart Home in
Bezug auf die installierte Basis von Whole-Home-Lösungen und im Bereich elektronischer Heizkörperthermostate.
Homematic ist die führende Smart-Home-Plattform mit mehr als 80 Geräten
und offenen Kommunikationsschnittstellen. Homematic IP, als nächste Generation von Homematic,
basiert als offene Plattform auf dem Internetstandard IPv6 und ist vollständig kompatibel zu
den Geräten der Homematic Familie. Design und Produktentwicklung erfolgen mit mehr als 90
Entwicklern in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina. Die ELV/eQ-3-
Gruppe ist seit Gründung in Familienbesitz. 2007 wurde die eQ-3 Gruppe aus der seit 1978 bestehenden
ELV Elektronik AG gegründet. Weitere Informationen: www.eQ-3.de,
www.HomeMatic.com, www.homematic-ip.com.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen