Cisco Project Squared: Die Plattform für den virtuellen Konferenzraum


Cisco hat in Berlin auf der Cisco Connect 2014 eine neues Tool für die team-übergreifende Zusammenarbeit präsentiert: Project Squared. Die Plattform kombiniert Funktionen für Chat, Audio, Video, Mehrparteien-Meetings und Content Sharing in einer Anwendung und erfüllt damit die wachsenden Bedürfnisse für die Zusammenarbeit moderner Teams. Über Geräte, Zeitzonen und Projektteams hinweg bleiben Nutzer verbunden und bekommen schnell Antworten bei aktuellen Projekten oder teilen Gedanken und Ideen außerhalb des Unternehmens ohne firmeninterne Sicherheitsanforderungen zu verletzen. Für den Nutzer sind alle relevanten Informationen per App oder direkt im Browser verfügbar.

Für die Entwicklung von Project Squared nutzt Cisco die Erfahrungen und Technologien seiner marktführenden Produkte in den Bereichen Webkonferenzen, Video-Telepresence, Unified Communications und Sprachübertragung. Project Squared basiert auf der Cisco Collaboration Cloud, einer Plattform der nächsten Generation: In der globalen Cloud werden alle Collaboration-Services von Videokonferenzen bis hin zu WebEx bereitgestellt. Dabei ist keine neue Soft- oder Hardware erforderlich, vielmehr lassen sich die Dienste durch die Cloud mühelos implementieren und skalieren.

Konferenzräume werden virtuell
„Project Squared verlagert den physischen Konferenzraum in die virtuelle Welt. Zusammenarbeit wird einfacher, weil sich Teams untereinander zu Projekten und Ideen jederzeit und über alle Endgeräte hinweg austauschen können“, erklärt Hilmar Bald, Managing Director Collaboration Sales Central Theatre, Cisco Zentraleuropa. „Project Squared ist eine Lösung, bei der wir den Input der Nutzer besonders berücksichtigen. Jeder kann an der Ausgestaltung der App mitarbeiten, Feedback lässt sich einfach direkt aus der App heraus an uns übermitteln.“ Teams können die App herunterladen, einen Raum zu jedem beliebigen Thema eröffnen und andere Teilnehmer innerhalb und außerhalb des Unternehmens einladen. Diese müssen nur ihren Namen oder ihre E-Mail-Adresse eingeben. Im Raum können die Team-Mitglieder dann auf sichere Weise Nachrichten senden, Dateien austauschen oder telefonieren – auch mit Video. Dateien werden in der Cloud bearbeitet und sind sofort sichtbar – ohne sie herunterzuladen.


Project Squared lässt sich dank der geräteunabhängigen, stringenten Oberfläche auf den verschiedensten Endgeräten benutzen. Das Tool funktioniert auch in Web-Browsern und zwar ganz ohne Plug-ins. Über mobile Benachrichtigungen können sich Team-Mitglieder jederzeit über aktuelle Änderungen informieren lassen und wichtige Inhalte sofort einsehen. Project Squared lässt sich auch mit anderen Business-Tools wie Kalender, Active Directory, WebEx und Box synchronisieren. Durch garantierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über die Cisco Collaboration Cloud-Plattform bietet Project Squared höchste IT-Sicherheit. Dabei können Nutzer das Tool dank Single Sign-On (SSO) und geprüften Passwörtern auf einfache Weise nutzen.

Preise und Verfügbarkeit
Project Squared lässt sich ab sofort kostenlos unter http://projectsquared.com herunterladen. Es ist bereits für MacOS, iPhone, iPad sowie Android verfügbar. Browser-Versionen gibt es für Chrome, Firefox und Safari, die Sprach- und Videoübertragung auf Basis von HTML5 nur für Firefox. Die Funktionen und Kompatibilitäten werden zügig erweitert.

Cisco Systems

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen