BMW ConnectedDrive mit neuen Apps auf der Los Angeles Auto Show


BMW ConnectedDrive_Music

BMW ConnectedDrive

Auf der US-Messe Connected Car Expo, die als Teil der Los Angeles Auto Show 2013 schon vor der bekannten Automesse im Herbst beginnt, unterstreicht BMW mit seinen US-Neuheiten nachdrücklich die Bedeutung der Digitalisierung im Automobil. Die Münchner präsentieren auf der Connected Car Expo neue Mobilitätsanwendungen und bauen damit ihr neu gestaltetes Angebot für BMW ConnectedDrive im Automobil weiter aus. Alle Dienste und Funktionen von BMW ConnectedDrive wurden in die zwei neuen Bereiche „ConnectedDrive Fahrerassistenz“ und „ConnectedDrive Services & Apps“ aufgeteilt.

BMW ConnectedDrive Fahrerassistenz: Diese Systeme unterstützen den Fahrer unterwegs im Straßenverkehr, sollen das Fahren mit seinem BMW noch sicherer und komfortabler machen. Darunter fallen die Komfort- und Sicherheitsausstattungen zu den Themenbereichen intelligentes Fahren, intelligente Sicht und intelligentes Parken.

BMW ConnectedDrive Services & Apps: Bietet dem BMW-Kunden innovative Konnektivitätslösungen für mehr Unterhaltung, Sicherheit und Komfort im Auto. Beispiele hierfür sind etwa Apps zu Themen wie Search & Travel, Entertainment oder Social Media. Oder aber Dienste wie der Intelligente Notruf, der Concierge Service und Real Time Traffic Information (RTTI).

Seit der Neustrukturierung sind diese Dienste auf Wunsch zeitlich begrenzt und auch nachträglich buchbar und somit auch für Zweitbesitzer eines BMW bequem und kostengünstig erreichbar. Die Basis für die Vernetzung schaffen im Fahrzeug fest verbaute SIM-Karten. Sie gehören bereits bei vielen BMW Modellen zum Standard, in den USA haben ab 2014 alle neu verkauften BMW die Datenkarte an Bord.


BMW ConnectedDrive_Laptimer

BMW ConnectedDrive Laptimer

Premiere hat der BMW M Laptimer für das Apple iPhone. Die App wurde von der BMW M GmbH für ambitionierte Fahrer entwickelt und wertet Telemetriedaten auf der Rennstrecke aus. Die App für das Apple iPhone wurde von der BMW M GmbH entwickelt, ist kostenlos und erlaubt jedem ambitionierten Autofahrer die Analyse des persönlichen Fahrstils. Etwa nach Fahrertrainings lässt sich auf diese Weise einfach und exakt der persönliche Fortschritt dokumentieren. Sie erfasst nicht nur Beschleunigung, Bremspunkte, Rundenzeiten und G-Kräfte, sondern bietet auch Vergleichsfunktionen mit anderen Fahrern. Dazu wird das Apple iPhone per USB-Schnittstelle oder Snap-In-Adapter mit dem BMW verbunden und erhält die Daten direkt über die A4A-Schnittstelle (Apps for Automotive) von der Fahrzeugsensorik. Im iPhone werden die Daten anschließend grafisch aufbereitet, der Fahrtverlauf wird mit den real gefahrenen Werten als virtuelle Testfahrt wiedergegeben. Als zusätzliches Feature können virtuelle Fahrten verschiedener Fahrer als eine Animation abgespielt werden, etwa um Unterschiede exakter visualisieren und analysieren zu können.

BMW ConnectedDrive_Music

BMW ConnectedDrive Amazonc

Mit der Amazon Cloud Player App für das Apple iPhone steht nun eine weitere Anwendung zur Verfügung. Sie bietet Zugriff auf mehr als 27 Millionen Musiktitel und ist als BMW geprüfte App für den Einsatz im Fahrzeug vorbereitet. Die Musiktitel werden in der Cloud gespeichert und sind so vor Verlust sicher, selbst wenn das Smartphone verloren gehen sollte. Die Steuerung erfolgt über den iDrive Controller. BMW erweitert sein App-Angebot damit konsequent weiter, das zuletzt durch Anbieter wie Audible (gesprochene Inhalte), Glympse (GPS- Standortinformationen), Rhapsody (Musikabodienst) und TuneIn (Webradio) ausgebaut wurde.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar