Autonome LKWs bieten Marktpotenzial für Hersteller, Zulieferer sowie neue Markteilnehmer

•         Roland Berger-Studie zeigt: Autonome LKWs erhöhen die Verkehrssicherheit und senken die Gesamtkosten für den Betrieb •         Rechtliche und insbesondere Haftungsfragen sind noch ungeklärt •         Erhebliche Veränderungen in der Wertschöpfungskette erwartet •         LKW-Hersteller (OEMs) und Zulieferer müssen sich rechtzeitig positionieren •         Neue Akteure wie Softwarezulieferer werden eine wichtige Rolle auf diesem Markt spielen München, März 2015: Das autonome Fahren im LKW-Bereich wird künftig dazu beitragen, Straßenunfälle zu reduzieren und Gesamtbetriebskosten zu senken. Aus diesem Grund… weiterlesen…

D’Ieteren und Continental gründen Joint-Venture

Virtueller Schlüsseldienst für Mobilitätsanbieter Regensburg/Brüssel, 12. März 2015. Das wachsende Interesse an Alternativen zum klassischen Autobesitz führt zu einem Boom der Car-Sharing-Angebote. Damit diese neue Art der Nutzung von Autos und anderen Fahrzeugen besonders komfortabel und sicher realisiert werden kann, haben das internationale Technologieunternehmen Continental und der belgische Automobil-Service-Spezialist D’leteren ein Joint-Venture zur Entwicklung und Durchführung von verschiedenen Car-Sharing-Diensten gegründet. Das Joint-Venture trägt den Namen OTA keys. Der größte Produktbereich des neuen Unternehmens sind Fahrzeug-Schlüssel,… weiterlesen…

Stadt, Land, Fluss – Kein Spiel für die Containerlogistik

Container jederzeit finden, überwachen und steuern zu können, verbessert die Margen in der Containerlogistik. Schaffhausen (Schweiz), 21.01.2015 – Ohne die Unternehmen der Containerbranche gäbe es diesen Artikel nicht, nicht das Papier oder das Gerät, auf dem Sie ihn lesen. Die Bedeutung der Containerbranche für den Welthandel ist einzigartig. Mit der Erholung der Weltwirtschaft scheint die Branche nun auch wieder im Aufwind. Der Containerumschlagsindex des RWI weist einen kontinuierlichen Anstieg aus, zuletzt von etwa einem Prozent zum Vormonat.… weiterlesen…

Hockenheim-Feeling auf der embedded world bei Rutronik

Ispringen, 17. Februar 2015 – Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH bietet auf ihrem Stand in Halle 1, 310 ein Autorennen der ganz besonderen Art: Jeder Messebesucher, der unter den wachsamen Augen der hübschen Mrs. Stig eine Runde auf der Indoor-Rennstrecke zurücklegt, wird auf der legendären Wall of Fame verewigt. Der Gewinner darf auf dem Hockenheimring in einem richtigen Rennwagen Gas geben. Gesteuert wird der Microchip RN-42 basierende Bluetooth-Rennwagen mit einem iPad. Die Rennstrecke führt durch… weiterlesen…

MWC 2015: Gemalto präsentiert Lösungen für ein sicheres digitales Leben

Datensicherheitsanbieter zeigt Produkte für Mobile Commerce, Identitätsschutz und IoT München, 02. Februar 2015 – Gemalto setzt auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) auf sein umfassendes Angebot für mobile Dienste. Die Lösungen bedienen folgende drei Geschäftsfelder: Mobile Commerce und NFC, Mobile Identity und Sicherheit sowie das Internet der Dinge (IoT). Am Stand 5A80 in Halle  5 können sich interessierte Besucher vom 2. bis 5. März über das vielfältige Produktportfolio informieren. Im Bereich Mobile Commerce und NFC präsentiert… weiterlesen…

WEBFLEET belegt den ersten Platz im Anwendertest beim Haustechnik-Spezialisten Dobelke

Ob Installation, Wartung oder Reparaturen: Von WEBFLEET profitiert der Haustechnik-Spezialist WasserWärmeWellness by Dobelke in mehrfacher Hinsicht, wie der Anwendertest der Fachzeitschrift Telematik Markt belegt: Im Anwendertest begeisterte die Flottenmanagementplattform von TomTom den in Troisdorf ansässigen Heizungs- und Sanitärdienstleister genauso wie die Experten vom Telematik Markt. Im September 2014 erzielte WEBFLEET so den ersten Platz in der Kategorie Branchen-Telematik. Überzeugt hat Geschäftsführer Paul Dobelke vor allem die elektronische Auftragsverteilung und die nahtlos angebundene Navigation in WEBFLEET:… weiterlesen…

Ford eröffnet neues Forschungszentrum im „Silicon Valley“

PALO ALTO, Kalifornien, USA, 23. Januar 2014 – Ford hat unweit von San Francisco (Kalifornien/USA), in Palo Alto im „Silicon Valley“, ein neues Forschungs- und Innovationsszentrum eröffnet. Die FuE-Schwerpunkte des Ford „Research and Innovation Center“ sind Konnektivität, autonomes Fahren sowie „Big Data“-Mobilitätslösungen auf der Grundlage von Fahrzeugdaten und Kunden-Feedback. Mit dem neuen „Research and Innovation Center“ unterhält Ford eine der größten automobilen Entwicklungszentren im Silicon Valley. Bis Ende dieses Jahres werden dort 125 Ingenieure und… weiterlesen…

TomTom Telematics: E-Car und Flottenmanagement gehören zusammen

E-Car und Flottenmanagement gehören zusammen Dem E-Car-Sharing gehört die Zukunft – vor allem in den Städten und Ballungszentren. In der Theorie klingt das vielversprechend, wie ein Blick in die Fraunhofer-Studie VIVER (1) zeigt: „Mit reinen Elektroautos werden unterschiedliche Fahrzeugkonzepte realisiert. Sie sind vielfältig eingebunden in die gesellschaftliche Mobilität. In urbanen und verdichteten Regionen sind Elektroautos klein, leicht und damit sehr kostengünstig ausgelegt. Eine begrenztere Reichweite ist dort kein Problem, insbesondere da sie eingebunden worden sind… weiterlesen…

Volkswagen Konzern eröffnet Data Lab in München

Die Volkswagen-Konzern-IT hat ein Data Lab in München eröffnet. In enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Technologiepartnern sollen dort neue IT-Lösungen zu den Themen  Big Data sowie Internet der Dinge entstehen. „Mit dem Volkswagen Data Lab stärken wir unsere interne IT-Kompetenz und tragen neuestes Wissen über innovative Verfahren in den ganzen Konzern“, sagte Konzern IT-Chef Dr. Martin Hofmann. „Die Analyse und Bearbeitung großer Datenmengen wird immer wichtiger. Zusammen mit hochkarätigen Branchen-Partnern und Startups entwickeln unsere Mitarbeiter… weiterlesen…

Telit präsentiert neues GPS-Modul Jupiter SL871-S

Telit Wireless Solutions hat sein neues GPS-Modul Jupiter SL871-S vorgestellt. Es soll eine einfache Migration zwischen einer GNSS-Lösung für komplexe Anwendungen und einer reinen GPS-Lösung für weniger anspruchsvolle Einsatzzwecke ermöglichen. Das Jupiter SL871-S ist auf Tracking und Navigation in GPS- und QZSS-Konstellationen ausgelegt und bietet vollständige Pin- und Protokollkompatibilität mit dem Partnermodul SL871. Das SL871-S kommt in einer einheitlichen LCC-Bauform von 9,7 x 10,1 mm mit ARM7-Baseband-Prozessor, eingebettetem ROM-Speicher sowie integriertem LNA und stellt Daten… weiterlesen…