M2M-Lösung von Cinterion für Deutsche Bahn

Das neue dynamische Fahrgastinformationssystem der Deutschen Bahn basiert auf der M2M-Technologie der Gemalto-Tochter Cinterion. Die Deutsche Bahn implementiert das System landesweit in Bahnhöfen, um minutengenaue Informationen über Abfahrtszeiten und Verspätungen bereitzustellen, die Reisenden dabei helfen sollen, ihre Reisen besser zu organisieren und Reisestress zu vermeiden. Das neue Fahrgastinformationssystem, bekannt unter der Bezeichnung „DSA – Dynamischer Schriftanzeiger” , wird an kleineren Bahnhöfen implementiert, wo eine aufwändige Verkabelung wie auf größeren Bahnhöfen zu teuer und zeitaufwendig ist. Mit Hilfe des Cinterion-TC65-Terminals übermittelt der DSA … weiterlesen…

O2 Fleet Store optimiert das Fuhrpark-Management mit M2M

logo_o2_1_140

Telefónica Germany ergänzt seine M2M-Produkte um ein neues Lösungspaket für die Fahrzeug-Flottensteuerung: Der O2 Fleet Store wird in Zusammenarbeit mit dem führenden Telematik-Dienstleister Masternaut angeboten. Mittelständler, Großunternehmen und multinationale Firmen steuern ihre Fuhrparks damit viel effizienter. Sie erzielen Kosteneinsparungen und steigern die Zufriedenheit ihrer Kunden. Das Herzstück des O2 Fleet Store ist eine kleine GPS-Box. Sie kann in jedem Fahrzeug eingebaut werden und verbindet sich über das O2 Mobilfunknetz mit den Servern von Masternaut. Während der Fahrt überträgt sie kontinuierlich Fahrzeugdaten wie Standort, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit … weiterlesen…

Führungswechsel bei der M2M Alliance

m2m_alliance

Nach fünf Jahren an der Spitze des größten Dachverbands der M2M-Branche hat Georg Steimel den Vorsitz der M2M Alliance an seinen Nachfolger übergeben. Neuer 1. Vorsitzender ist der Managementberater Eric Schneider. Steimel, der seit der Gründung des unabhängigen Branchenverbandes den Vorsitz inne hatte, war aus beruflichen Gründen nicht zur Wiederwahl angetreten. Die Wahl fand im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstag in Frankfurt statt. Mit Eric Schneider, der hauptberuflich als Managementberater für die Mediaan … weiterlesen…

Huawei baut Angebot an Wireless-Modulen für CE/M2M aus

Huawei M2M

Huawei baut sein Produktportfolio für drahtlose Endgeräte von Consumer-Electronics- (CE) über Machine-to-Machine- (M2M) bis hin zu Smart-Metering-Kommunikationshubs aus. Das Produktportfolio umfasst mittlerweile folgende Geräte: MU733 und MU739 sind die dünnsten und kompaktesten Module für Endkunden am Markt und bieten fünf-bandiges UMTS für globales Roaming. Die Geräte verbrauchen weniger Energie und geben weniger Wärme ab als vergleichbare HSPA+-Geräte. Die Module werden beispielsweise in Netbooks, Smartphones, Tablet-PCs, e-Books, Navigationsgeräten und PDAs eingebaut. Ergänzt wird das Endkundenportfolio durch … weiterlesen…

O2 mit M2M-Flatrate für die Kommunikation zwischen Maschinen

logo_o2_1_140

Telefónica Germany erweitert das Angebot für die Machine-to-Machine (M2M) Datenkommunikation: Ab 15. Februar steht allen Geschäftskunden mit dem neuen Tarif O2 Data M2M Flat die erste M2M-Flatrate für die nationale Datenübertragung zur Verfügung. Das Angebot fügt sich nahtlos in die Strategie von Telefónica Germany ein, Kunden auf allen Geschäftsfeldern Kostentransparenz bei der nationalen Datennutzung zu bieten. Der wesentliche Vorteil der Flatrate gegenüber anderen Tarifen besteht in der vollen Kostenkontrolle bei der M2M-Kommunikation: Für nur 4,50 Euro netto pro Monat erhalten Kunden eine Flatrate … weiterlesen…