Telekom: M2M-Innovationen vorantreiben


Vier starke Partner Deloitte, Deutsche Telekom, HYVE und RWTH Aachen haben sich im Bereich M2M zu einem Konsortium zusammengeschlossen, um gemeinsam neue Ideen im Bereich der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) zu fördern. Mit M2M können die unterschiedlichsten Geräte und Maschinen über das Fest- oder Mobilfunknetz kommunizieren und miteinander Daten austauschen. M2M eröffnet ein vielseitiges Spektrum an Anwendungsgebieten, die unser tägliches Leben schon bald verändern werden.

Um kontinuierlich neue Ideen, Trends und Anwendungen im Bereich M2M zu generieren, haben die Partner www.ideabird.com als offene Innovationsplattform konzipiert. In einem ersten Ideenwettbewerb im Bereich „Suchen und Finden“ sollen neue Ideen für das Suchen und Finden von Dingen, Personen und Tieren entwickelt werden, die künftig den Alltag erleichtern können. Die Konsortialpartner decken die relevanten Wissensbereiche ab, um den Prozess der kreativen Ideenfindung zu nachhaltigen Innovationen optimal zu unterstützen: Deloitte bringt als Unternehmens- und Strategieberatungsunternehmen innovative Konzepte und Erfahrung in der Telekommunikationsbranche sowie analytisches Know-how und ein globales Netzwerk ein. Die Deutsche Telekom als führender Telekommunikationsanbieter steuert ihre umfassende Erfahrung und fundiertes Wissen im Bereich Telekommunikation und M2M-Technologie bei. HYVE bringt ihr Fachwissen und ihren großen Erfahrungsschatz mit Open-Innovation-Konzepten und -Wettbewerben ein. Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen ist als eine der führenden Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen Europas ein unübertroffener Vordenker im Bereich der Open Innovation.

M2M gilt als einer der Technologie-Megatrends in der Kommunikationsbranche. M2M eröffnet vielfältige Anwendungsbereiche wie digitale Beschilderung, Telematik oder Tracking & Tracing, Logistik und Sicherheit. Jedoch sind die Anwendungsgebiete für M2M-Lösungen und -Dienstleistungen bei weitem nicht erschlossen, das Potenzial dieser innovativen Technologie wird bisher nur in Ansätzen genutzt. Mit dem ersten Wettbewerb sollen mittels Open Innovation neue Ideen für das Suchen und Finden von Personen, Tieren und Waren. auf der Grundlage von GPS und GSM entwickelt werden. Die Diskussion und Bewertung von Ideen, Themen oder Konzepten ist dabei eine wichtige Voraussetzung für neue Denkanstöße. Der Wettbewerb fördert den Aspekt der Zusammenarbeit im Ideenbildungsprozess, entwickelt aktive, stabile und dynamische Netzwerke und stärkt so die Motivation, neue Ideen zu generieren. Die Teilnehmer arbeiten auf der Plattform mit der Web 2.0-Funktionalität und einer unkomplizierten, intuitiven Nutzeroberfläche. Die kollektive Generierung, Präsentation, Veröffentlichung und Bewertung von Ideen stehen im Vordergrund. Vorhandene Konzepte können weiterentwickelt, neue Ideen generiert werden. Je mehr Teilnehmer aktiv mitarbeiten, desto besser die Ideen, sind die Initiatoren überzeugt.


Welche Vorteile haben die Teilnehmer?
Die drei Teilnehmer mit den besten Ideen erhalten Preise in einer Höhe von insgesamt 10.000 US-Dollar und nehmen an einem Innovationsworkshop teil,. Darüber hinaus haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Ideen einigen der weltweit kreativsten Menschen vorzustellen, mit diesen zusammenzuarbeiten und sich über die entwickelten Ideen auszutauschen. Darunter sind auch Top-Experten der vier Partner und weitere externe Kreative.

Wie läuft der Wettbewerb ab?
Nach der Registrierung auf der Plattform www.ideabird.com, die bereits online ist, können die Teilnehmer hier ihre Ideen für den Ideenwettbewerb „Find & Follow“ einreichen. „Find & Follow“ ist der erste einer Reihe von Wettbewerben zum Thema M2M, die geplant sind. Die Community und ein Team ausgewählter Experten werden die Ideen dann gemeinsam diskutieren, beurteilen und weiter entwickeln. Am Ende des Wettbewerbs wird eine hochkarätig besetzte Jury aus Experten verschiedenster Fachbereiche die eingereichten Vorschläge auswerten und die Gewinner bekannt geben.

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar