Die universelle SIM-Karte – Traum oder Albtraum für Mobilfunkanbieter?

Von Arno Brausch, Director Development, Customer Engagement Manager bei Amdocs Die Datenpläne für mobile Geräte sind wieder komplexer geworden, nachdem Apple angekündigt hat, dass im iPad Air 2 eine neue Apple SIM-Karte mit WiFi- und Mobilfunkfunktion vorinstalliert ist. In den USA und in UK können die Nutzer damit flexibel auf kurzfristige Tarifangebote reagieren und das jeweils günstigste Angebot verschiedener Mobilfunkanbieter auswählen. Doch was bedeutet das letztendlich für die Nutzer der Geräte mit universeller SIM-Karte und … weiterlesen…

Mobilfunkbranche begrüßt Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA

Auf der Fachmesse Mobile 360 Series-Middle East in Dubai gab die GSMA bekannt, dass die Mobilnetzbetreiber AT&T , Etisalat, NTT DOCOMO , Telefónica und die Vodafone Group sowie die SIM- und Modulhersteller Gemalto, Giesecke & Devrient, Morpho (Safran), Oberthur Technologies, Sierra Wireless und Telit jeweils Lösungen herausgebracht haben, die mit der Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA für die kabellose Fernversorgung von M2M-Geräten (Maschine zu Maschine) konform sind. Weitere Betreiber und Ökosystempartner wie Ericsson, Jasper and Telenor Connexion … weiterlesen…

Huawei installiert weltweit erste LampSite-Lösung in einem Stadion (engl.)

Huawei hat zusammen mit Islands führendem Mobilfunkbetreiber NOVA die weltweit erste LampSite-Lösung in einem Indoor-Stadion, dem Korinn Stadion in Kopavogur (Reykjavik), installiert. Der Einsatz der LampSite-Lösung bereitete den 18.000 Gästen eines Justin-Timberlake-Konzerts ein reibungsloses mobiles Breitband-Erlebnis. Die Dichte des Datenverkehrs war laut Huawei 15 Mal höher als die Datenverkehrsdichte von Reykjaviks größter Mall zur Hauptgeschäftszeit. In Deutschland wurde die LampSite-Lösung  gerade von Vodafone im Gebäude des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) verbaut. … Huawei today announced that … weiterlesen…

Vodafone: LampSite für Indoor-Versorgung von Firmenkunden

Vodafone, m2m

Als erster Telekommunikationskonzern in Deutschland will Vodafone seinen Geschäftskunden mit dem sogenannten LampSite-System eine kostengünstige, leistungsfähige und flexible Lösung zur Mobilfunkversorgung in großen Firmengebäuden bieten. Die Technologie, entwickelt von Huawei, ermöglicht die Nutzung von Smartphones & Co. auch dort, wo aufgrund der Gebäudebeschaffenheit bislang die Mobilfunkversorgung nur mit großem Aufwand und zu hohen Kosten möglich war. Damit soll das System, das die Leistung und Funktionen einer Basisstation im Mikroformat bietet, bisherigen technischen Lösungen deutlich überlegen … weiterlesen…

Vodafone-„M2M Adoption Barometer 2014“: Einsatz von M2M-Technologie wächst rasant

Vodafone, m2m

Der Einsatz von Machine-to-Machine-Kommunikation in der Industrie nimmt rasant zu. Das zeigt die diesjährige Vodafone-Befragung „M2M Adoption Barometer 2014“. Demnach nutzen aktuell bereits 22 Prozent der befragten Unternehmen M2M-Kommunikation, bei der Geräte, Fahrzeuge und Maschinen automatisch Daten über das Internet austauschen. Dies entspricht einer Steigerung um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und dieser Trend wird sich fortsetzen. So planen mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der Befragten den Einsatz von M2M-Lösungen im Jahre … weiterlesen…

KONE setzt bei der Wartung auf M2M-Technologie von Vodafone

Der Anbieter von Aufzügen und Rolltreppen, KONE, setzt zukünftig auf die Machine-to-Machine (M2M)-Technologie für Fernüberwachung von Vodafone. Die Mobilfunklösung kommt bei einem neuen Wartungsservice für Aufzüge zum Einsatz und soll die Ausfallzeiten auf ein Minimum reduzieren. In Aufzügen von KONE wird zukünftig eine M2M SIM-Karte von Vodafone eingebaut. So können Betriebsdaten der Anlagen automatisch über das Mobilfunknetz von Vodafone versandt und empfangen werden, zum Beispiel zur Anzahl der täglichen Fahrten oder zu Leistungsdaten der in … weiterlesen…

Wettbewerbsvorteil M2M-Kommunikation

Vodafone_Marc Sauter

Von Marc Sauter, Head of M2M Sales Central Europe, Vodafone Die BDI-Prognos-Studie aus dem Jahr 20121 zeigt, dass neben den BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien und China) auch neue Märkte, wie Chile oder die Vereinigten Arabischen Emirate längst im Fokus der deutschen Industrie stehen. Die Globalisierung zwingt Unternehmen nicht nur dazu, kostengünstiger und effizienter zu arbeiten, um sich im internationalen Wettbewerb an der Spitze durchzusetzen. Vielmehr gilt es, neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen zu entwickeln und existierende … weiterlesen…

Kommentar: M2M und Industrie 4.0 – industrielle Revolution für Deutschland

Juergen Gruetzner_ VATM

Von Jürgen Grützner, Managing Director, VATM Etwa um 1870 verwendeten Großschlachtereien in Chicago und Cincinnati erste Formen moderner Fließbandproduktion. Nun steht die vierte Stufe der industriellen Revolution – die Fusion von Internettechnologie und industrieller Produktion – an. Breitband, M2M-Konnektivität und die Cloud werden alle Industrien und unsere Gesellschaft nachhaltig transformieren. E-Health und E-Call sind erste Nutzungsbeispiele. Eine Energiewende ist ohne M2M undenkbar. Produkte werden ihre Herstellung, Distribution und Abrechnung selbst steuern. Industrie 4.0, M2M und … weiterlesen…

Cebit: Vodafone baut Netz aus

Der Netzausbau bei Vodafone ist in vollem Gange: Mehr als 1.500 Techniker sind seit dem Start der Netzoffensive bundesweit unterwegs. Sie spannen über ganz Deutschland ein mobiles Hochleistungsnetz. Und sorgen so dafür, dass Kunden in Zukunft schneller surfen und noch besser telefonieren können sollen. Die Experten kommen laut Vodafone dabei gut voran: Rund 25 Prozent aller deutschen Basisstationen haben sie bereits erneuert. In 40 deutschen Großstädten ist die Modernisierung fast abgeschlossen, zehn Großstädte sind bereits … weiterlesen…