Telit präsentiert neues GPS-Modul Jupiter SL871-S

Telit Wireless Solutions hat sein neues GPS-Modul Jupiter SL871-S vorgestellt. Es soll eine einfache Migration zwischen einer GNSS-Lösung für komplexe Anwendungen und einer reinen GPS-Lösung für weniger anspruchsvolle Einsatzzwecke ermöglichen. Das Jupiter SL871-S ist auf Tracking und Navigation in GPS- und QZSS-Konstellationen ausgelegt und bietet vollständige Pin- und Protokollkompatibilität mit dem Partnermodul SL871. Das SL871-S kommt in einer einheitlichen LCC-Bauform von 9,7 x 10,1 mm mit ARM7-Baseband-Prozessor, eingebettetem ROM-Speicher sowie integriertem LNA und stellt Daten … weiterlesen…

Linz Center of Mechatronics und M2M-Spezialist Microtronics bündeln Know-how

Die Linz Center of Mechatronics GmbH ist seit über zehn Jahren Spezialist für Mechatronik und entwickelt im Bereich Sensorik hochmoderne elektronische Sensorsysteme und Funkanbindungen. Im Rahmen der Partnerschaft mit Microtronics sollen innovative Gesamtsysteme für die Industrie 4.0 und das Internet der Dinge erarbeitet werden. Gesamtsysteme für einen schnelleren Marktstart Der Trend Produkte mit dem Internet zu verbinden (Connected Products) und Informationen sowie Services via Smartphone App oder Website anzubieten entwickelt sich in immer mehr Branchen … weiterlesen…

M2M Summit bringt Anbieter und Anwender zusammen

Machine-to-Machine-Kommunikation und das Internet of Things haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Aus komplizierten technischen Lösungen für Wenige ist ein breit gefächerter Massenmarkt geworden, der für viele Unternehmen und Anwender ideale Voraussetzungen zur Optimierung ihrer Abläufe bietet. Unter dem Motto „M2M – From technology to business“ standen deswegen beim diesjährigen M2M Summit der Nutzen der heutigen M2M-Lösungen für Unternehmen und Anwender im Mittelpunkt. Über 60 Aussteller sowie mehr als 1.000 Teilnehmer aus 30 … weiterlesen…

Fieldeye und Microtronics bieten ein Kamera-basiertes Informationssystem

Das Fieldeye-Informationssystem des gleichnamigen Wiener Unternehmens ermöglicht dem Anwender, einen stetigen Blick auf sein Feld zu werfen. Fieldeye entwickelt seit einigen Jahren ein Informationssystem für die Landwirtschaft, das täglich Fotografien von Anbauflächen ohne Personaleinsatz auf die Internetplattform hochlädt und somit eine Analyse und Dokumentation der verwendeten Saaten und Hilfsmittel ermöglicht. Wachstum und Ertrag von Nutzpflanzen analysieren und dokumentieren Das Informationssystem sendet täglich hochauflösende Fotografien von Feldern an die benutzerfreundliche Fieldeye-Internet-Plattform. So behalten Landwirte Ihre Pflanzen … weiterlesen…

Hitachi Data Systems und Clarion: entwickeln Connected Car-Lösungen

Hitachi Data Systems (HDS) kooperiert mit Clarion Corporation of America. Das gemeinsame Ziel ist die Entwicklung neuer, datengesteuerter Lösungen, die Clarion als Basis der nächsten Generation von Connectivity-Anwendungen im Auto nutzen will. Fahrer und Fahrzeughersteller sollen so wertvolle Informationen erhalten, die zu einer verbesserten Leistung und Sicherheit der Automobile führen und dem jungen Markt für vernetzte Autos neue Möglichkeiten eröffnen. Prognosen zufolge sollen bis 2020 50 Milliarden Geräte untereinander und mit Internetnutzern verbunden sein. IDC … weiterlesen…

ZTEsoft präsentiert Software zur Bereitstellung von M2M-Services

ZTEsoft, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Telekommunikationsanbieters ZTE, hat seine „Digital Ecosystem Enabler-Plattform“ (DEEP) vorgestellt. Die neue Lösung ermöglicht die schnelle Integration von Machine-to-Machine (M2M)-, Over-the-Top (OTT)- sowie Mobile Virtual Network Operator (MNVO)-Services in die Netze von Kommunikationsdienstleistern (Communications Service Provider, CSPs). Diese profitieren durch die DEEP-Lösung von ZTEsoft nicht nur von neuen Möglichkeiten der Umsatzgenerierung, sondern können ihren Mobilfunkkunden darüber hinaus auch werthaltige, zeitgemäße digitale Leistungen bieten. Die Digital Ecosystem Enabler-Plattform von ZTEsoft soll Netzbetreibern … weiterlesen…

Telit-Technologie bei der Beobachtung und Versorgung von Koalas

Telit Wireless Solutions steuert zu einem innovativen Überwachungssystem für Koala-Bären das technologische Herzstück bei. Koalas sind nicht nur beliebte Fotomotive von Touristen, sondern stehen auch auf der Liste bedrohter Tierarten. Der australische M2M-Spezialist LX Design House hat deshalb zusammen mit einem lokalen Tierschutzprogramm “das ultimative Koala-Halsband” entwickelt, in dem einiges an Telit-Technologie steckt. Das Halsband ermöglicht in erster Linie die ansonsten äußerst schwierige Ortung der Koalas: die Beuteltiere halten sich am liebsten in den dichten Kronen … weiterlesen…

Intermot 2014: Telekom vernetzt Elektroroller

In Kooperation mit der Telekom hat der Elektroroller-Spezialist e-bility eine neue Akku-Generation entwickelt, das „Kraftpaket 2.0“. Das Remagener Unternehmen stellt den Prototypen des vernetzten Stromspeichers für den Elektroroller der Hausmarke Kumpan electric erstmals auf der Intermot vor (Halle 5.2 am Stand B-10/C-11). Das Gefährt hat mit drei portablen Akkus eine Reichweite von insgesamt 120 Kilometern. Zum Tanken reicht eine Haushaltssteckdose. Der neue Akku hilft den Fahrern dabei, schädliche Effekte wie die Tiefenentladung und die Ladung … weiterlesen…

Swisscom erweitert M2M-Angebot mit Cloud-basierter Application Enablement Platform

Maschinen und Gegenstände, die miteinander kommunizieren (Machine-to-Machine) gehören in vielen Geschäftsbereichen heute zum Standard. Ein Produkt dafür auszustatten, hat ein Unternehmen bisher viel Zeit und IT-Ressourcen gekostet. Mit der Cloud-basierten „Application Enablement Platform“ will Swisscom die Grundlage schaffen, Produkte dank standardisierter Komponenten rasch und mit geringem Entwicklungsaufwand ans Internet anzuschließen. „Mit der neuen neue Application Enablement Platform (AEP) ermöglichen wir unseren Kunden mit standardisierten Komponenten aus der Cloud, Geschäftsideen zügig umzusetzen und Produkte rasch ans … weiterlesen…

Microtronics: rapidM2M gibt Geräten und Maschinen eine Stimme

Eine Machine-to-Machine-Technologie, die geringes Datenvolumen mit IT Sicherheit und internationaler Datenübertragung zum weltweit gleichen Servicetarif vereint: das ist rapidM2M von Microtronics. rapidM2M sorgt dafür, dass Geräte oder Maschinen uns via PC oder Smartphone Zustände oder bestimmte Ereignisse mitteilen und wir auf sie reagieren können. Sie ermöglicht beispielsweise Consumer Products, wie etwa Kaffeemaschinen, via Smartphone mit dem Nutzer zu kommunizieren. Die eigens für die Realisierung und den Betrieb von Machine-to-Machine (M2M) bzw. Internet-of-Things (IoT)-Anwendungen entwickelte Technologie … weiterlesen…