Telenor Connexion IoT-Studie: Sicherheit und Datenschutz größte Herausforderung

Telenor_logo

Technische Komplexität an zweiter Stelle IoT-Einsatz erfordert intern neue Kompetenzen Der Einsatz des Internet der Dinge (IoT) verspricht optimierte Geschäftsprozesse, sinkende Kosten, gesteigerte Effizienz, verbesserten Kundenservice und vieles mehr. Eigentlich genug Gründe, die Implementierung vernetzter Lösungen anzugehen. Viele Unternehmen stehen jedoch vor verschiedenen Problemen, die sie von einer Implementierung abhalten. Nach den Herausforderungen bei der Umsetzung von vernetzten Lösungen im Allgemeinen befragt, nennen 53 Prozent der deutschen Unternehmen Sicherheit und Datenschutz. Das ergab eine repräsentative … weiterlesen…

M2M Summit: Anwender zeigen reges Interesse an neuen Lösungen

m2m summit 2014

Die 8. Auflage des M2M Summits erwies sich wie bereits in den Vorjahren als Erfolg. In diesem Jahr lag der Schwerpunkt deutlich stärker auf den Bedürfnissen der Anwender, die aus über 35 Ländern angereist waren. Während bei früheren Veranstaltungen eher der Erfahrungsaustauch der Anbieter im Mittelpunkt stand, so war der M2M Summit diesmal mit rund 800 Teilnehmern und 60 Ausstellern in erster Linie eine Informationsveranstaltung für Unternehmen, die M2M nutzen möchten. Passender hätte der Titel … weiterlesen…

Cisco Connect 2014: Roadmap zum Internet of Everything

Rund 700 Milliarden Euro zusätzliche Wertschöpfung ermöglicht laut Cisco das Internet of Everything (IoE) in Deutschland in den kommenden zehn Jahren. Wie lässt sich dieses enorme Potenzial heben? Wie entwickelt sich das Internet weiter? Was ist heute schon möglich, welche Zukunftsvisionen sind realistisch und welche Informationstechnologien spielen bei ihrer Umsetzung eine Rolle? Diese Fragen bilden den inhaltlichen Rahmen der Cisco Connect, des größten IoE-Business-Kongresses in Deutschland, der am 20. und 21. November in der Berliner … weiterlesen…

Zusammenarbeit von u-blox und Telenor Connexion bei „network-friendly“-M2M-Modems

Die Schweizer Anbieter von Halbleitern und Modulen u-blox kooperiert mit der auf M2M spezialisierten Telenor Connexion, um die effiziente und optimierte Nutzung von M2M-/IoT-Geräten und -Anwendungen in mobilen Netzwerken sicherzustellen. Damit sollen ein weiteres schnelles Wachstum und eine beschleunigte Verbreitung von vernetzten Lösungen erreicht werden. In gängigen M2M-/IoT-Anwendungen, wie Smart Metering und Remote-Sicherheitssystemen, versucht ein Mobilfunkmodem möglicherweise wiederholt, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Ist dies bei zahlreichen Einheiten gleichzeitig der Fall, beispielsweise wenn Stromzähler die abgelesenen Werte um … weiterlesen…

M2M Summit bringt Anbieter und Anwender zusammen

Machine-to-Machine-Kommunikation und das Internet of Things haben sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Aus komplizierten technischen Lösungen für Wenige ist ein breit gefächerter Massenmarkt geworden, der für viele Unternehmen und Anwender ideale Voraussetzungen zur Optimierung ihrer Abläufe bietet. Unter dem Motto „M2M – From technology to business“ standen deswegen beim diesjährigen M2M Summit der Nutzen der heutigen M2M-Lösungen für Unternehmen und Anwender im Mittelpunkt. Über 60 Aussteller sowie mehr als 1.000 Teilnehmer aus 30 … weiterlesen…

Hitachi Data Systems und Clarion: entwickeln Connected Car-Lösungen

Hitachi Data Systems (HDS) kooperiert mit Clarion Corporation of America. Das gemeinsame Ziel ist die Entwicklung neuer, datengesteuerter Lösungen, die Clarion als Basis der nächsten Generation von Connectivity-Anwendungen im Auto nutzen will. Fahrer und Fahrzeughersteller sollen so wertvolle Informationen erhalten, die zu einer verbesserten Leistung und Sicherheit der Automobile führen und dem jungen Markt für vernetzte Autos neue Möglichkeiten eröffnen. Prognosen zufolge sollen bis 2020 50 Milliarden Geräte untereinander und mit Internetnutzern verbunden sein. IDC … weiterlesen…

Mobilfunkbranche begrüßt Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA

Auf der Fachmesse Mobile 360 Series-Middle East in Dubai gab die GSMA bekannt, dass die Mobilnetzbetreiber AT&T , Etisalat, NTT DOCOMO , Telefónica und die Vodafone Group sowie die SIM- und Modulhersteller Gemalto, Giesecke & Devrient, Morpho (Safran), Oberthur Technologies, Sierra Wireless und Telit jeweils Lösungen herausgebracht haben, die mit der Embedded-SIM-Spezifikation der GSMA für die kabellose Fernversorgung von M2M-Geräten (Maschine zu Maschine) konform sind. Weitere Betreiber und Ökosystempartner wie Ericsson, Jasper and Telenor Connexion … weiterlesen…

Rutronik startet umfangreiche Webinarreihe

Neue Technologien und Komponenten, veränderte Rahmenbedingungen sowie aktuelle Entwicklungen, wie das Internet of Things oder Industrie 4.0 – Entwickler und technische Produktmanager sind gefordert, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben und den Überblick zu behalten. Um sie dabei zu unterstützen, bietet Rutronik gemeinsam mit seinen Partnern jetzt neben Seminaren auch wieder eine Reihe an englischsprachigen Webinaren zu verschiedenen Themen an – von der TransferJet Technologie über Antennenlösungen bis hin zum embedded Internet of Things … weiterlesen…

Swisscom: Zürcher Gesundheitsnetz ermöglicht Patienten Zugriff auf eigene Gesundheitsdaten

Patienten des Zürcher Gesundheitsnetzes, einem Ärztenetzwerk mit 36 angeschlossenen Arztpraxen, können ab sofort auf ausgewählte Dokumente ihrer Krankengeschichte zugreifen. Möglich macht dies das elektronische Gesundheitsdossier von Swisscom. Während das Gesetz zum elektronischen Patientendossier (EPDG) noch vom Schweizer Parlament beraten werden muss, setzen innovative Leistungserbringer im Gesundheitswesen bereits heute auf den elektronischen Datenaustausch. So ermöglichen die Ärzte des Zürcher Gesundheitsnetzes ihren Patienten den Zugriff auf die persönlichen Gesundheitsdaten. Dr. Philipp Katumba, Initiator des Projekts und Leiter … weiterlesen…

Wyless startet M2M-Management-Plattform auf Interoute VDC

Wyless, Anbieter durchgängiger M2M- und IoT-Lösungen, hat eine skalierbare Version seiner „Wyless Porthos Management Platform“ auf dem Interoute Virtual Data Centre (VDC) in New York gelauncht. Ein zweiter Interoute-VDC-Standort in London folgt in Kürze. Wyless Porthos ist eine Management-Software, die Wyless-Anwendern eine vollständige Kontrolle über ihre Dienste und verbundenen Geräte ermöglicht. Die erste Porthos-Seite auf dem Interoute VDC New York ist bereits in Betrieb. Sie wird von einem großen US-amerikanischen Mobilfunkanbieter genutzt, der mit der … weiterlesen…