M2M: Wenn der Rennbolide funkt

Deutsche Telekom, GPSoverIP, M2M

Bei Langstreckenrennen auf dem Nürburgring ist mittlerweile auch M2M im Spiel. Die Trackingbox des Telekom-Premium-Partners GPSoverIP sendet GPS- und Fahrzeugdaten über das Mobilfunknetz an die unternehmenseigenen Rechenzentren. Die Rennleitung, die Teams, die Streckenposten und sogar die Zuschauer können die Daten über eine Racing-App einsehen. Auf dem Nürburgring bleibt der Porsche 911 während des Rennens auf der Strecke liegen – Getriebeschaden. Die Streckenposten schwenken zwei gelbe Flaggen. Damit die Marshalls beim Bergen des Fahrzeugs kein unnötiges Risiko eingehen, … weiterlesen…