Vodafone-„M2M Adoption Barometer 2014“: Einsatz von M2M-Technologie wächst rasant

Vodafone, m2m

Der Einsatz von Machine-to-Machine-Kommunikation in der Industrie nimmt rasant zu. Das zeigt die diesjährige Vodafone-Befragung „M2M Adoption Barometer 2014“. Demnach nutzen aktuell bereits 22 Prozent der befragten Unternehmen M2M-Kommunikation, bei der Geräte, Fahrzeuge und Maschinen automatisch Daten über das Internet austauschen. Dies entspricht einer Steigerung um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und dieser Trend wird sich fortsetzen. So planen mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der Befragten den Einsatz von M2M-Lösungen im Jahre … weiterlesen…

KONE setzt bei der Wartung auf M2M-Technologie von Vodafone

Der Anbieter von Aufzügen und Rolltreppen, KONE, setzt zukünftig auf die Machine-to-Machine (M2M)-Technologie für Fernüberwachung von Vodafone. Die Mobilfunklösung kommt bei einem neuen Wartungsservice für Aufzüge zum Einsatz und soll die Ausfallzeiten auf ein Minimum reduzieren. In Aufzügen von KONE wird zukünftig eine M2M SIM-Karte von Vodafone eingebaut. So können Betriebsdaten der Anlagen automatisch über das Mobilfunknetz von Vodafone versandt und empfangen werden, zum Beispiel zur Anzahl der täglichen Fahrten oder zu Leistungsdaten der in … weiterlesen…

Vodafone-Studie: Internet der Dinge wird Mainstream

vodafone_campus

Das Internet der Dinge wächst rasant. So wird prognostiziert, dass bereits im Jahre 2021 2,1 Mrd. Machine-to-MachineVerbindungen (M2M) Geräte und Maschinen miteinander vernetzen; Ende 2011 waren es rund 100 Millionen. Wie dynamisch dieses Wachstum in den kommenden Jahren verläuft und welche Trends es antreiben, zeigt die aktuelle Vodafone-Studie „M2M Adaption Barometer 2013“. Demnach wollen die Hälfte der befragten Unternehmen 2015 bereits M2M-Anwendungen einsetzen. Heute sind es nur 12 Prozent der Befragten. „Die kommenden zwei Jahre … weiterlesen…