Proofpoint: Kühlschrank verschickte Spam-Mails

Der kalifornische Security-as-a-Service-Anbieter Proofpoint hat den möglicherweise ersten nachweisbaren IoT-basierten Cyberangriff aufgedeckt, bei dem handelsübliche „intelligente“ Haushaltsgeräte eingesetzt wurden. Bei der globalen Angriffskampagne wurden über 750.000 schadhafte E-Mails von mehr als 100.000 alltäglichen Gebrauchsgegenständen verschickt. Diese Geräte, beispielsweise Heimnetzwerk-Router, vernetzte Multimedia-Center, Fernseher und mindestens ein Kühlschrank, wurden manipuliert und dienten als Plattform zum Ausführen der Attacken, so Proofpoint. Der von Proofpoint beobachtete und aufgedeckte Angriff geschah zwischen dem 23. Dezember 2013 und dem 6. Januar … weiterlesen…