Autonome LKWs bieten Marktpotenzial für Hersteller, Zulieferer sowie neue Markteilnehmer

•         Roland Berger-Studie zeigt: Autonome LKWs erhöhen die Verkehrssicherheit und senken die Gesamtkosten für den Betrieb •         Rechtliche und insbesondere Haftungsfragen sind noch ungeklärt •         Erhebliche Veränderungen in der Wertschöpfungskette erwartet •         LKW-Hersteller (OEMs) und Zulieferer müssen sich rechtzeitig positionieren •         Neue Akteure wie Softwarezulieferer werden eine wichtige Rolle auf diesem Markt spielen München, März 2015: Das autonome Fahren im LKW-Bereich wird künftig dazu beitragen, Straßenunfälle zu reduzieren und Gesamtbetriebskosten zu senken. Aus diesem Grund … weiterlesen…

Ford eröffnet neues Forschungszentrum im „Silicon Valley“

Research and Innovation Center Palo Alto

PALO ALTO, Kalifornien, USA, 23. Januar 2014 – Ford hat unweit von San Francisco (Kalifornien/USA), in Palo Alto im „Silicon Valley“, ein neues Forschungs- und Innovationsszentrum eröffnet. Die FuE-Schwerpunkte des Ford „Research and Innovation Center“ sind Konnektivität, autonomes Fahren sowie „Big Data“-Mobilitätslösungen auf der Grundlage von Fahrzeugdaten und Kunden-Feedback. Mit dem neuen „Research and Innovation Center“ unterhält Ford eine der größten automobilen Entwicklungszentren im Silicon Valley. Bis Ende dieses Jahres werden dort 125 Ingenieure und … weiterlesen…

Intel In-Vehicle-Solutions: Innovationen für das Auto der Zukunft

Intel treibt Innovationen für das Auto der Zukunft voran und präsentiert die neuen Intel In-Vehicle-Solutions. Dabei handelt es sich um eine integrierte Lösung, die Hard- und Software-Komponenten für die schnellere Entwicklung und Marktreife von Infotainment-Funktionen im Auto vereint. Zudem stellte Intel Investitionen und Forschungsprojekte rund um das vernetzte und autonome Auto vor. Ziel ist es, das Autofahren mit neuen Funktionen für die Information, Unterhaltung und Assistenz des Fahrers sicherer und komfortabler zu gestalten. Intel In-Vehicle … weiterlesen…

5 Fragen an … Martin Rosell, Geschäftsführer, WirelessCar

Martin Rosell_Wireless Car_q400

Internet im Auto, kommunizierende Ampeln, autonomes Fahren – das „Connected Car“ ist auf dem Vormarsch. Die großen Autobauer tüfteln, was das Zeug hält. Aber auch Zulieferer und Dienstleister tun das. Wir haben uns mit Martin Rosell, Geschäftsführer bei WirelessCar, einem Telematic Service Provider aus dem Automotive-Bereich unterhalten. M2M Magazin: Herr Rosell, das „Connected Car“ ist auf dem Vormarsch. Wie zufrieden sind Sie mit dem aktuellen Entwicklungsstand der Fahrzeugvernetzung? Martin Rosell: Derzeit ist endlich ein Aufschwung … weiterlesen…

Volvo stellt das selbstparkende Auto vor

Volvo_selbstparkendes Auto_1_q400

Die Volvo Car Group arbeitet an der Realisierung eines Konzepts zum autonomen Parken. Mit dem System soll sich das Fahrzeug selbstständig einen passenden Stellplatz suchen und automatisch in die Lücke steuern. Ein Eingriff des Fahrers oder einer anderen Person ist nicht notwendig. Laut Volvo kommuniziert das Fahrzeug mit anderen Autos und Fußgängern und gewährleistet damit eine sichere und reibungslose Funktionsweise. Das neue System basiert auf der Car-2-Infrastructure-Kommunikationstechnik: Transmitter in der Verkehrsinfrastruktur informieren den Fahrer, ob … weiterlesen…