eco: Wirtschaft ohne Orientierung bei Industrie 4.0

Der Umgang der deutschen Wirtschaft mit Industrie 4.0 ist weitgehend durch Orientierungslosigkeit und Überforderung geprägt. Dies ist die Kernaussage einer aktuellen Expertenumfrage von eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. 85 Prozent der von eco befragten Fachleute sind der festen Überzeugung, dass die meisten Unternehmen in Deutschland keine klare Vorstellung davon haben, was Industrie 4.0 eigentlich ist und wie sie aussehen wird. 94 Prozent der Experten halten die deutsche Wirtschaft durch die für Industrie … weiterlesen…

5 Fragen an … Peter Brönner, Leiter Bereich Healthcare Deutschland bei Unify

Unsere Gesellschaft altert, dem Gesundheitswesen laufen die Kosten davon. Da kommt die Machine-to-Machine-Kommunikation gerade recht. M2M soll helfen, nicht nur die Kostensituation zu verbessern, sondern auch den Dienst am Menschen zu optimieren. Unify vertreibt Unified-Communications-Lösungen, Netzwerklösungen und ist auch im Gesundheitsbereich tätig. Wir haben mit Peter Brönner, Leiter Bereich Healthcare Deutschland bei Unify, gesprochen. M2M-Magazin: Telefonie, Instant Messaging, Web Collaboration – die Kommunikationstechnologie entwickelt sich kontinuierlich weiter. Welchen Einfluss hat dies auf das Gesundheitswesen? Peter … weiterlesen…

Vodafone-„M2M Adoption Barometer 2014“: Einsatz von M2M-Technologie wächst rasant

Vodafone, m2m

Der Einsatz von Machine-to-Machine-Kommunikation in der Industrie nimmt rasant zu. Das zeigt die diesjährige Vodafone-Befragung „M2M Adoption Barometer 2014“. Demnach nutzen aktuell bereits 22 Prozent der befragten Unternehmen M2M-Kommunikation, bei der Geräte, Fahrzeuge und Maschinen automatisch Daten über das Internet austauschen. Dies entspricht einer Steigerung um 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und dieser Trend wird sich fortsetzen. So planen mit 55 Prozent mehr als die Hälfte der Befragten den Einsatz von M2M-Lösungen im Jahre … weiterlesen…

Huawei bringt USB-Modem-Stick für M2M heraus

Light-Industrial-USB-Modem MS2131 heißt die neue Plug-and-Play-Lösung für den M2M-Markt von Huawei. Das Modem soll vor allem durch seine Kompatibilität, Verlässlichkeit sowie sein einfaches Design-in überzeugen. Das MS2131 ist ein robustes USB-Funk-Modem mit erhöhter Temperatur- und Feuchtigkeitsresistenz, welches Geräten Internetverbindung ermöglicht, dank Quadband weltweit einsetzbar ist und den Austausch von Daten mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbps im Downlink und 5,76 Mbps im Uplink ermöglicht. Das Modem ist im Gegensatz zu herkömmlichen Consumer-Geräten über … weiterlesen…

SRETT und Telenor Connexion arbeiten gemeinsam an einer eHealth-Lösung (engl.)

Telenor Connexion bietet mit dem französischen eHealth-Anbieter SRETT eine Lösung für die Fernüberwachung von Patienten mit Schlaf-Apnoe. In Europa etwa 2 bis 5% der Bevölkerung leiden an Schlaf-Apnoe. Die Störung ist durch Pausen in der Atmung während des Schlafes gekennzeichnet und kann zu schweren Erkrankungen führen. … Telenor Connexion provides French eHealth provider, SRETT, a connected solution for remote monitoring of patients affected by sleep apnea. In Europe, approximately 2 to 5 % of the … weiterlesen…

Bitkom: Von GPRS zu 5G

Die Geschichte der Mobilfunkstandards ist eine Abfolge voller Abkürzungen: GPRS, GSM, UMTS, LTE – um nur die bisherigen vier Grundstandards zu nennen. Dazu kommen Ausbaustufen wie EDGE, HSDPA oder LTE advanced. Seit 2013 sind in Deutschland die ersten Mobilgeräte der vierten Generation auf dem Markt: Long Term Evolution oder kurz: LTE. Die Nachfrage nach schnellen mobilen Datendiensten steigt derzeit schnell. So hat sich die Zahl der regelmäßigen Nutzer von UMTS und LTE hierzulande um rund … weiterlesen…

Gemalto präsentiert M2M-Lösung für die mobile Gesundheitsversorgung der Zukunft

Gemalto ermöglicht mit seiner Cinterion-M2M-Technologie eine drahtlose mobile Kommunikation für intelligente Medikamentenspender. Das entsprechende Gerät wurde von MedMinder entwickelt und von Gemalto mit einem kabellosen Anschluss ausgestattet. Das hoch entwickelte mHealth-Gerät kontrolliert die Einnahme von Medikamenten, sendet bei Bedarf Alarmmeldungen und bestellt gegebenenfalls Folgerezepte. Der innovative Spender lässt sich einfach anwenden und verbessert die Einhaltung der Medikamenteneinnahme. Er soll die Unabhängigkeit der Patienten steigern und Pflegekräften sowie Betreuern die Arbeit erleichtern. Die Tablettenspender von MedMinder … weiterlesen…

M2M-Technologie von Telit hilft Meeresschildkröten

Telit Wireless Solutions, Anbieter von hochwertigen Machine-to-Machine (M2M)-Lösungen, -Produkten und -Dienstleistungen, gab bekannt, dass im Rahmen von Turtle Sense HE910-Module von Telit zur Übertragung von Sensordaten eingesetzt werden. Ziel von Turtle Sense ist die genaue Vorhersage, wann Meeresschildkröten schlüpfen und aus ihren Nestern kriechen. Dies soll bedrohte Meeresschildkröten schützen und die kriselnde Tourismusbranche vor Ort unterstützen. Die Turtle Sense-Technologie wurde von Nerds-Without-Borders entwickelt. Da die Wirtschaft in Küstenregionen besonders vom Tourismus an frei zugänglichen Stränden abhängt, … weiterlesen…

Rohde & Schwarz wird Mitglied bei M2M Alliance

Der Messtechnikexperte für drahtlose Technologien Rohde & Schwarz verstärkt mit seinem Beitritt zum Branchenverband sein Engagement im Bereich Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Jörg Köpp, Market Segment Leader M2M/NFC bei Rohde & Schwarz, sagt: „Die fortschreitende Vernetzung von Mensch und Maschinen sowie Maschinen untereinander verändert derzeit unser gesamtes Lebensumfeld. Schon bald werden mit M2M-Anwendungen möglich sein, die wir uns heute noch nicht vorstellen können. Für unsere Wireless-Testlösungen ergeben sich dadurch … weiterlesen…

eHealth: Connected Medical Devices verbessern die Patientenbetreuung und sparen Kosten

Martin_Poppelaars_

Von Martin Poppelaars, Vice President, EMEA and LAM Sales, Lantronix Medizinische Geräte unterschiedlicher Komplexität werden in vielen verschiedenen Formen angeboten, vom Zungenspateln bis hin zum Kunstherz. Die Anzahl der medizinischen Geräte, die elektronische Daten produzieren, wächst, da Vorrichtungen, die früher rein mechanischer Natur waren, mit Sensoren versehen werden. Diese daraus resultierende Datenerfassung verbessert die Patientenversorgung im Krankenhaus. Die Vernetzung medizinischer Geräte erfordert jedoch echte Fachkompetenz. Vernetzung verbessert die Versorgung von Patienten Das Steuern, Überprüfen und … weiterlesen…